EXPRESS



Branchentalk mit Herrn Minister Tiefensee


Auswertung und Pressemittelung


Interessenvertretung

In unserer täglichen Arbeit haben wir uns der Interessenvertretung unserer Mitglieder verschrieben - wirtschaftlich, wissenschaftlich und politisch.

Wir werden aktiv, um Informationen innerhalb des Netzwerkes weiterzugeben und die Akteuere miteinander ins Gespräch zu bringen.
Weiterhin ist es uns wichtig, die Belange der Branche gegenüber der Politik zu vertreten.

Dazu arbeiten wir strategisch in folgenden Gremien mit:
  • stimmberechtigtes Mitglied im Arbeitskreis „Gesundes Leben und Gesundheitswirtschaft“ im Rahmen der „Regionalen Forschungs- und Innovationsstrategie für intelligente Spezialisierung“ für Thüringen / RIS3
  • stellvertretend stimmberechtigt im Clusterboard RIS3
  • Mitarbeit in der Allianz für Arbeit Jena und Jenaer Allianz für Fachkräfte

Sprechen Sie uns an, damit auch Ihre Interessen / Meinungen Gehör bei der Politik finden.

Branchentalk mit Herrn Minister Tiefensee (TMWWDG)


Positionspapier zum Branchentalk 19.09.2018

Im Nachgang des Branchentalks haben wir Maßnahmen zur Bearbeitung der Grundsatzfragen abgeleitet, die mit dem Ministerium bei einer Strategiekonferenz am 23.10.2018 besprochen werden sollen.
Die Ergebnisse dazu münden in ein Positionspapier, welches Sie hier nach der Zustimmung des Ministeriums finden werden.


Um die Belange seiner Mitglieder gegenüber der Politik noch intensiver zu vertreten, konnte medways e.V. den Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, Herrn Minister Wolfgang Tiefensee (TMWWDG) für einen richtunggebenden persönlichen Dialog zwischen Wirtschaft und Politik gewinnen.

Teilgenommen hat neben Herrn Minister Tiefensee, der Vorstand von medways e.V. und interessierte Mitgliedsunternehmen des medways e.V. als weitere VertreterInnen der Branche.

Der Branchentalk fand am 19.09.2018 im Technologie- und Innovationspark Jena GmbH (TIP) auf dem Beutenbergcampus statt.

Ablauf
  • 16.30 Uhr Ankommen
  • 17.00 Uhr Beginn Branchentalk
    Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden medways e.V.
    Begrüßung durch Herrn Minister Tiefensee
  • 17.10 Uhr Beginn der thematischen Diskussion
  • 18.30 Uhr Buffet und get together

  • Themen
  • Herausforderungen besonders für KMU durch die neuen EU-Verordnungen MDR und IVDR
  • Möglichkeiten zur Etablierung einer benannten Stelle für Medizinprodukte in Thüringen z.B. als Niederlassung des TÜV Thüringens
  • Unterstützungsmaßnahmen für KMU zur Qualifizierung ihrer Mitarbeiter z.B. auf dem Gebiet Regulatory Affairs
  • Fortführung der Messeförderung nach 2020

  • Veranstaltungsort:
    Technologie- und Innovationspark Jena (TIP), Hans-Knöll-Straße 6 (Beutenbergcampus), Jena
    Anfahrt

    Pressemitteilung zum Branchentalk

    Erster Medizintechnik-Branchentalk mit Minister Tiefensee

    Thüringer Unternehmen geben Informationen aus erster Hand

    Beim ersten Branchentalk am 19. September 2018 in Jena trafen sich zum persönlichen Austausch Thüringer Wirtschaftsvertreterinnen und -vertreter aus der Medizintechnikbranche mit Herrn Minister Wolfgang Tiefensee, Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft. Herr Minister Tiefensee und weitere Vertreter des Ministeriums bekamen in der Diskussionsrunde Informationen zu aktuellen Themen aus erster Hand. "Der direkte Austausch ist mir ein persönliches Anliegen, da die Medizintechnikbranche eine der wichtigsten Pfeiler des Forschungs- und Wirtschafts¬standorts Thüringen ist. Ich würde mir wünschen, alle Kräfte zu bündeln, um in diesem Feld voranzukommen.", so Herr Minister Tiefensee.

    Große Herausforderungen durch die Umsetzung der EU-Medizinprodukte-Verordnung

    In der intensiven Diskussion konnten Vertreterinnen und Vertreter von sowohl großen als auch kleineren Unternehmen die aktuelle Lage aus ihrer Perspektive schildern. Vor allem die Umsetzung der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) treibt die Akteure der Medizintechnikbranche seit einer Weile um. Thomas Köhler, ein Mitglied des Vorstandes von medways, dem Branchenverband für Medizintechnik/Biotechnologie und Inhaber des Augenärzte- und Augenoptikereinrichters Jen-Ophthalmo, fasst die Lage zusammen: „Für die Branche ist noch gar nicht klar, wie weitgreifend die Belastungen durch die Einführung der MDR sein werden. Wir sind sehr dankbar, dass Herr Minister Tiefensee sich heute persönlich mit unseren Problemen auseinandersetzt."

    Gemeinsames Vorgehen der Akteure zur Begrenzung der Belastungen der Thüringer Unternehmen
    Ergebnis der Gesprächsrunde zwischen Wirtschaft und Politik sind mögliche Ansatzpunkte, die gemeinsam angegangen werden sollen. Ziel ist es, die Unternehmen bei der Bewältigung der großen Herausforderungen bei der Umsetzung der EU-Medizinprodukte-Verordnung zu unterstützen. Schwerpunkte sind die Frist für die Umsetzung der Verordnung, die Kosten für neue klinische Studien und die Auditierungen sowie der Schulungsbedarf. Prof. Dr. Jens Haueisen, Vorstandsvorsitzender des Branchenverbandes medways und Institutsleiter Biomedizinische Technik an der TU Ilmenau, geht mit einem positiven Resümee aus dem Austausch: „Die konstruktive Diskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Politik macht uns Mut. Als erster Schritt wäre vor allem die Verschiebung der Umsetzungsfrist der Verordnung extrem hilfreich.“

    Der Branchentalk wurde durch medways e.V., dem Branchenverband für Medizintechnik/Biotechnologie, initiiert. medways hat aktuell rund 75 Mitglieder und steht seit über fünfzehn Jahren für die Interessen der Thüringer Medizintechnik- und Biotechnologiebranche ein. Der Branchenverband sieht seine Aufgabe auch als Vermittler zwischen den Wirtschaftsvertreterinnen und -vertretern und der Politik. Ziel des Branchentalks ist es, den Dialog zwischen Wirtschaft und Politik zu intensivieren. Nach dem erfolgreichen Auftakt soll im nächsten Jahr die Veranstaltungsreihe fortgeführt werden.

    Weitere Informationen finden Sie unter: www.medways.eu

    Ansprechpartner:
    medways e.V.
    Dr. Eike Dazert
    Geschäftsführerin
    Keßlerstraße 21b
    07745 Jena
    Tel.: +49 3641 876 10 40
    info@medways.eu
    www.medways.eu







    Foto Quelle: Undisz, Jen-Ophthalmo
    Foto Unterschrift: Branchentalk der Medizintechnik mit Minister Tiefensee