Archiv 2011

medways e.V. seit dem 01. November 2011 in neuen Büroräumen



Der medways e.V. ist seit dem 01. November 2011 in neuen Büroräumen zu finden.

Die neue Anschrift lautet:
medways e.V.
Keßlerstraße 21 b
07745 Jena

Achtung!
Die Emailadressen ändern sich nicht.
Tel. 03641-87 610-40
Fax 03641-87 610-50





Artikel in der Ostthüringer Zeitung am 26. Mai 2011

Industrieallianz Thüringen soll Kräfte bündeln
Plattform für verbindlichere Zusammenarbeit

Jena. Am Rande des Fachkongresses "nano goes makro" bei den kürzlich beendeten Jenaer Industrietagen verabredeten die Netzwerkmanager von ELMUG, medways, MNT, OptoNet und PolymerMat, dass sie dem bereits gelebenten Kooperationsgedanken mit einer "Industrieallianz Thüringen" eine verpflichtendere Basis geben wollen. Die Plattform sei offen für alle Branchenorganisationen der Thüringer Industrie.
In regelmäßigen Abständen sollen auf dieser Kommunikations- und Arbeitsplattform Themen behandelt werden, die von gemeinsamen Interesse für Wachstum und Innovation der Thüringer Industrie sind.
Dabei soll insbesondere die Kooperation zwischen Anwendungs- und Querschnittstechnologien intensiviert werden. "Innovationspotentiale liegen vor allem in den Überlappungsgebieten und der interdisziplinaren Forschung und Entwicklung", heißt es in einer Presseinformation. Tenor der Initiatoren: "Die Indurstrie- und Forschungslandschaft im Freistaat ebenso wie in Mitteldeutschland und darüber hinaus bietet noch wesentlich mehr Potenzial für eine Zusammenarbeit der unterschied-
lichen Branchen und Technologiefelder für Wachstum und Innovation." Es gehe vor allem darum, neue Wege zu finden, um für künftige Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft schon jetzt Lösungsansätze zu entwicklen.
OTZ





Artikel in der BioPhotonik 1/2011

Alzheimer im Blick - das Auge als diagnostisches Fenster zum Körper

In der aktuellen BioPhontonik Zeitschrift finden Sie unter der Rubrik "Optische Messtechnik" einen Artikel über das Projekt "MINDE", das von medways koordiniert wird.
Sie können sich den Artikel hier downloaden.

Weitere Informationen zur Zeitschrift erhalten Sie auf der Homepage der BioPhontonik.



Artikel aus der GesundheitsWirtschaft Ausgabe 1/11

Gelebte Gesundheitswirtschaft

Textauszug aus dem Artikel von Nadine Milich:

... "Ich glaube, dass es wichtig ist, große Verbundforschungsprojekte von einer übergreifenden Stelle aus zu koordinieren, denn von einem Unternehmen allein können zukunftsfähige Entwicklungen kaum noch in die Praxis umgesetzt werden. Dafür sind Netzwerke oder Cluster notwendig", sagt Volker Wiechmann, Geschäftsführer von medways e.V.
In Jena steuert medways als Branchenverband Medizintechnik öffentlich geförderte Projekte von deutschen Industrieunternehmen, Universitäten und Forschungsinstituten. Mittels öffentlicher Gelder werden von den über 70 Verbandsmitgliedern Ideen bis zur Umsetzung verfolgt. Vorrangig werden neueste medizintechnische Produkte und Verfahren für Diagnostik und Therapie stark alterskorrelierter Erkrankungen wie der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) sowie dem Grauen Star entwickelt.
Die Forschungsprojekte seien mit der Realisierung eines Prototypen oder dem Nachweis der prinzipiellen Eignung des Verfahrens abgeschlossen. Danach erfolge die Markteinführung durch die beteiligten Unternehmen, erklärt der Geschäftsführer. Das Gesamtvolumen aller von medways koordinierten Forschungsprojekte belaufe sich auf rund 35 Millionen Euro, mehr als die Hälfte stamme vom Bund und Land. Bislang führte die Forschung zu sechs vermarktungsfähigen Produkten, zur Laserchirurgie in der Ophthalmologie, der Diagnostik von Kreislauferkrankungen sowie für OP-Ausstattungen. Im Rahmen der Leitvision "Schonendes Operieren mit innovativer Technik" (SOMIT) fördert das BMBF seit 2005 ein von medways koordiniertes und initiiertes Projekt mit rund acht Millionen Euro, der gleiche Beitrag wird zusätzlich aus Industriemitteln bereitgestellt. 2010 ist aus dem medways-Projekt ein OP-Prototyp entstanden, der mit Femtosekundenlaser-Applikation zur Behandlung der Alterssichtigkeit zum Einsatz kommen soll. Im Laufe dieses Jahres soll das Verfahren erstmals am Menschen getestet werden. An dem Verbundprojekt sind insgesamt 13 Partner beteiligt, darunter unter anderem Carl Zeiss Meditec AG, Trumpf Medizin Systeme GmbH, Jenoptik, das Helios Klinikum Erfurt und das Fraunhofer Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik in Jena. Mit dem Prototyp könne das Thüringer Konsortium seine weltweite Spitzen
position auf dem Gebiet der Augenheilkunde unter Beweis stellen, so Wiechmann. ...





Herausforderungen der Qualitätssicheurng international agierender Unternehmen in der pharmazeutischen und medizintechnischen Industrie


Der medways e.V. veranstaltete gemeinsam mit dem Logistikdienstleister World Courier ein Mini-Seminar.
Ziel der Veranstaltung war es, das Thema Qualitätssicherung bei Logistik und Transport von pharmazeutischen Produkten und klinischem Material im Hintergrund internationaler Kooperationen näher zu beleuchten sowie Impulse zu geben und Austausch anzuregen.

Termin / Ort:
20. Oktober 2011 (8-12 Uhr), Intershop Tower, Jena

Themen:

  • Entwicklung schutzoptimierter Verpackungen
  • GMP - Herausforderung bei der Herstellung von Arzneimitteln
  • GxP - pharmazeutische Produktion und klinische Studie

  • Den Flyer zum Miniseminar erhalten Sie hier.
    Weitere Informationen zu World Courier finden Sie auf ihrer Homepage.





    medways war Organisator der Thüringer Gemeinschaftsstände 2011:

    MEDICA 2011
    Internationale Fachmesse mit Kongress
    Weltforum der Medizin


    16.- 19. November 2011 in Düsseldorf


    Den Thüringer Gemeinschaftsstand fanden Sie in Halle 16 Stand-Nr. 16G54.

    Weitere Informationen zum Fachkongress und der Industrieausstellung erhalten Sie hier.

    Unter anderem fanden Sie hier:



      AJZ Engineering GmbH, Jena


      LEG Thüringen, Erfurt


      medways e.V., Jena


    109. DOG-KONGRESS
    “Herausforderungen in der Augenheilkunde”

    29.09. - 02.10.2011 in Berlin
    im Estrel Convention Center

    Mehr Informationen zum Kongress finden Sie hier.
    Den Thüringer Gemeinschaftsstand fanden Sie auf dem Stand 09 in der DOG-Industrieausstellung.

    Folgende Thüringer Unternehmen stellten aus:


      CCS Pawlowski GmbH, Jena


      DOMS EYE-TECHNOLOGY GmbH &
      Co. KG, Saalfeld


      EPSa GmbH, Saalfeld


      JEN-OPHTHALMO, Jena


      medways e.V., Jena


    DOC-KONGRESS
    24. Internationaler Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen (DOC)

        19. - 22. Mai 2011,
        Messezentrum Nürnberg,
        CCN OST

    Mehr Informationen zum Kongress finden Sie hier.
    Den Thüringer Gemeinschaftsstand fanden Sie in der DOG-Industrieausstellung auf dem Stand I 1.

    Folgende Thüringer Unternehmen stellten aus:


      CCS Pawlowski GmbH, Jena


      DOMS EYE-TECHNOLOGY GmbH &
      Co. KG, Saalfeld


      JEN-OPHTHALMO, Jena


      medways e.V., Jena



    Weiterbildungsseminar Medizinprodukte-Beauftragter


    Das Weiterbildungsseminar wendete sich an Mitarbeiter und Nachwuchskräfte in Unternehmen und medizinischen Einrichtungen, die fachlich über Medizinprodukte informieren oder sich dafür qualifizieren wollten.

    Termin: 29. Juni - 01. Juli 2011
    Ort: TIP - Technologie und Innovationspark Jena
    Themen:

  • Einführung in die Grundlagen
  • Zulassungsverfahren
  • Klinische Prüfung und Bewertung von MPs

  • Den Flyer mit der Anmeldung erhalten Sie hier.


    Jenaer Industrietage 2011



    medways war Partner der diesjährigen Jenaer Industrietage.
    Termin: 18.-19. Mai 2011
    Ort: Konferenz- und Lehrzentrum der Fachhochschule Jena

    Die Jenaer Industrietage sind die Plattform für die Präsentation von Wirtschaft und Wissenschaft in der Technologieregion Jena sowie für den breiten Austausch mit Partnern, Interessenten und Fachkräften aus ganz Deutschland.
    Der Fachbesuchertag am 18. Mai richtet sich vorrangig an Unternehmer und Fachbesucher. Der Karrieretag am 19. Mai informiert Schüler, Studenten und Absolventen über Ausbildungs- bzw. Arbeitsmöglichkeiten.

    Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Jenaer Industrietage und in dem Informationsflyer.