Produkte und Verfahren für die Medizin...


Aktuelles

12. Mai 2017

JenaTV

ei Art-Kon-Tor wurden die neuen EU-Regularien diskutiert ... mehr

Mai 2017

Ostthüringer Wirtschaft

Branchentreffen mit Blick über den Tellerrand ... mehr

Mai 2017

Zukunftsfähige Unternehmenskultur

Audit der Initiative Neue Qualität der Arbeit... mehr

26.05.2017

TMWWDG Ausschreibung

Digitale Innovationen für eine offene ... mehr

08.06.2017

Forum „Medizintechnik/Analytik/In-vitro-Diagnostik"

Austausch mit dem BfArM ... mehr

12.06.2017

Technologiescouting

Frühstück für Experten... mehr

13.06.2017

EINLADUNG zum Fokus-Workshop

Medizintechnik in Indien ... mehr

Februar 2017

Wirtschaftsspiegel Thüringen

Weichenstellungen in der Medizintechnik ... mehr

2017

Weiterbildungen

Planen Sie jetzt ihre Schulungen... mehr

Termine

Ausschreibung des TMWWDG
„Digitale Innovationen für eine offene und sichere
kooperative Wertschöpfung“


Wir möchten Sie gern auf eine offene Ausschreibung des
TMWWDG aufmerksam machen.

Ziel der Förderinitiative:
Erprobung von Technologien und Lösungsansätzen mit denen
die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen in Thüringen sicherer
und vertrauensvoll auch über digitale Kooperations- und
Kommunikationswege erfolgen kann, d.h. die digitalen
Möglichkeiten einer vertrauensvollen, sicheren Zusammenarbeit
in kooperativen Wertschöpfungsnetzwerken sollen für Unternehmen
erfahrbar, anwendbar und vermittelbar werden. Diese Technologien
sollen dann einem breiten potenziellen Anwenderkreis angeboten werden.
Die Projekte sollen in ausgeprägter Form Potenziale für eine durch Prinzipien der Open-Source-Community getragene Weiterentwicklung der Technologie bieten und eine dezentralisierte Nachnutzung der Lösung ermöglichen.

Wer kann teilnehmen?
Projektkonsortien aus mindestens drei Unternehmen mit Sitz in Thüringen, von denen mindestens zwei Unternehmen als Anwender der Lösung nicht der Branche der Informations- und Telekommunikationstechnologie zuzurechnen sind. Alternativ kann auch statt eines der beiden Anwenderunternehmen ein Vertreter der Wirtschaftskammern, als juristische Personen organisierte Cluster, Netzwerke, Verbände sowie Forschungseinrichtungen und Hochschulen angehören.

Laufzeit: max. 15 Monate

Zuwendung: max. 200 T€; Förderquote 80%, Ausgabenbasis

Verfahren:
2-stufig, in der ersten Stufe soll bis zum 26.05.2017 eine formlose Skizze (max. 12 Seiten) eingereicht werden.
Die geforderten Inhalte finden Sie im Aufruf.

Weiterführende Informationen finden Sie unter:

https://www.thueringen.de/th6/tmwwdg/service/pressemitteilungen/98031/index.aspx (Medieninformation)

https://www.thueringen.de/mam/th6/service/wettbewerbsaufruf_forderung_von_modellprojekten_.pdf (Aufruf)

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe bei der Antragstellung benötigen, rufen Sie uns unter 03641-8761040 an.




Technologiescouting - Frühstück für Experten -

zu unserem letzten Technolgiescouting - Frühstück für Experten vor der Sommerpause laden wir Sie zu dem Thema

„Die aktuellen Anforderungen an klinische Bewertungen unter Berücksichtigung der MEDDEV 2.7/1 Revision 4“ ein.

Im zweiten Teil des Frühstücks dürfen wir Herrn Simon Schwinger von der Leistungselektronik JENA GmbH, aus Jena begrüßen.
Er wird zum Thema:
""Innovative Beleuchtungslösungen - Entwicklung und Fertigung für Anwendungen in der Medizin, Analytik und Industrie"
referieren.

Ihre Anmeldung können Sie bis zum 02. Juni 2017 unter info@medways.eu, Betreff: „Technologiescouting“ vornehmen.
Die Veranstaltung richtet sich an Geschäftsführer von Medizintechnik,- Labor- und Biotechnologie -Unternehmen, Einkäufer, Entwickler und Mitarbeiter Regulatory Affairs.

Termin: 12. Juni 2017
Uhrzeit:   9 Uhr
Veranstaltungsort: Technologie- und Innovationspark Jena (TIP), Hans-Knöll-Straße 6 (Beutenbergcampus), Jena

Unkostenbeitrag pro Person: 30,-€ zzgl. Mehrwertsteuer.
Die Teilnahme für medways Mitglieder ist kostenfrei.




EINLADUNG zum Fokus-Workshop - Medizintechnik in Indien
Marktzugang - Zulassung - Vertrieb


Um Medizinprodukte erfolgreich in den indischen Markt einführen zu können, sind profunde Kenntnisse zum jeweiligen Marktumfeld, zu den relevanten Akteuren und zu den gesetzlichen sowie normativen Rahmenbedingungen erforderlich.

In unserem Fokus Workshop erläutern drei Experten basierend auf Erfahrungen aus erster Hand, welche Rahmenbedingungen bei der Vermarktung von Medizintechnik in Indien zu beachten sind. Anhand praxisnaher Beispiele wird verdeutlicht, welche Herangehensweisen einen nachhaltigen Markteintritt neuer Produkte und Dienstleistungen ermöglichen.

Programmauszug

  • India: Regulatory, Standardisation and Market Access
    Prashant Kumar Sandhi, Frankfurt Internationale Zusammenarbeit, VDE

  • Der Markt für Medizinprodukte in Indien und aktuelle Zulassungsvoraussetzungen
    Volker Wiechmann, Jena medways e.V.

  • Aufbau und Optimierung des Vertriebs von Medizintechnik in Indien
    Thomas Braun, Bochum / New Delhi Senior Consultant, Dr. Wamser + Batra GmbH

  • Der Workshop richtet sich in erster Linie an Vertreter kleiner und mittelständischer Medizintechnikunternehmen, die den indischen Markt neu erschließen wollen.

    Termin: 13.06.2017 von 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr
    Veranstaltungsort: VDE-Haus Raum V.00.024 „Ohm“ im Erdgeschoss Stresemannallee 15, 60596 Frankfurt/M.

    Das Programm, sowie weitere Informationen finden Sie in dem Flyer.









    Neben den Informationen zur den Veränderungen der aktuellen Medizinprodukteverordnung wird auch im Jahr 2017 das Technologiescounting - Frühstück für Experten angeboten werden.

    In Kürze finden Sie hier unseren neuen Weiterbildungskalender für 2017.