Branchenverband Medizintechnik
und Biotechnologie.





MEDWAYS SERVICE


Dienstleistungen von A bis Z



Alle Akteure der Gesundheitswirtschaft, ob im
Forschungsinstitut, Industrieunternehmen,
Klinik oder Praxis arbeiten als Spezialisten
auf ihrem Fachgebiet. Mit unserem umfassenden
Service-Angebot unterstützen wir Sie umfassend -
damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können

Zertifizierung und Beratung


Beratung zur regulatorischen Anforderungen von Medizinprodukten und
In-Vitro-Diagnostika

Onboarding Ihrer Mitarbeiter

Fördermöglichkeiten und -beratung für Kleine und Mittelständische Unternehmen


Recherche, Antragstellung und Organisation für Ihre Fördermöglichkeiten

Nationale Messen


Messen 2024
AAD 2024 | 06.-09.03.2024 | Düsseldorf
MedtecLIVE 2024 | 18.-20.06.2024 | Stuttgart
DOC 2024 | 20.-22.06.2024 | Nürnberg
DOG 2024 | 10.-12.10.2024| Berlin
MEDICA 2024 | 11.-14.11.2024 | Düsseldorf

Rückblick Nationale Messen


Rückblick: Das war die opti 2024| 12.-14.01. | Düsseldorf
Rückblick: Life Science Talk - im Rahmen der W3+ Fair CONVENTION | 30.11. von 14-17 Uhr, Sparkassen-Arena Jena
Rückblick: Das war die MEDICA 2023 | 13.-16.11. | Düsseldorf
Rückblick: Das war die (erfolgreiche) AAD 2023 | 15.-18.03. | Düsseldorf
Rückblick: DOC 2023 | 15.-17.06. | Nürnberg
Rückblick: DOG 2023 | 28.09.-01.10. | Berlin

Interessenvertretung


Mehr Gehör für die Branche

Stellenangebote aus unserem Netzwerk


STORZ MEDICAL Deutschland GmbH - Qualitätsmanager für Medizinprodukte (m/w/d)

Fachkräftesuche: Jobmessen in Thüringen


medways repräsentiert Ihr Unternehmen auf ausgewählten Jobmessen

Weitere Tipps für Arbeitgeber


  • Neue Studienschwerpunktrichtung "Medizin- und Pflegetechnik" an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach
  • ERFURT Bildungszentrum: Qualifizierungsmaßnahmen für Aufbauqualifizierung und Mitarbeitereinsatzoptimierung in den Corona-Zeiten
    Ihre Arbeitskräfte von morgen: Medizintechnik-Studium in Schmalkalden
    Ausbildungsprämien für KMU
    Stipendien und Programme: Zoran Djindjic Stipendienprogramm
    Fachkräfteportal JenaWirtschaft
    Studentenvermittlung (ausländische Studierende)
    Fachkräfteportal ThAFF

    Kompetenzbörse medways


    Marktplatz Kooperationen und Kompetenzen







    ◼ Zertifizierung und Beratung



    Beratung zur regulatorischen Anforderungen von Medizinprodukten und In-Vitro-Diagnostika


    Der Bedarf an einer schnellen unkomplizierten Beratung zu regulatorischen Fragen ist eine relevantes Netzwerkthema für uns.
    Dazu möchten wir als Verband Ihnen auf zwei Wegen Unterstützung anbieten:
  • Gründung einer Arbeitsgruppe, um z.B. Dokumentvorlagen oder Textbausteine zu entwerfen
  • Reservierung einer festen Beratungsprechstunde (z.B. einmal monatlich), in der Gespräche zu zweit oder auch in einer kleinen Gruppe zu Themen möglich sind, die Ihnen unter den Nägeln brennen
  • Haben Sie Interesse an einem dieser Formate und / oder ein Beratungs-Thema, dann melden Sie sich gern bei uns - per Mail an info@medways.eu oder telefonisch unter 03641-8761040.

    Onboarding Ihrer Mitarbeiter


    medways qualifiziert Ihre neuen Mitarbeiter zur Anwedung eines Qualitätsmanagements in Ihrem Unternehmen, und unterstützt Sie bei der normkonformen Einhaltung.
    Unsere Leistungen:
  • Einweisung ins Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 13485
  • Basiseinführung regulatorischer Anforderungen z.B. MDR / IVDR
  • Kompetenzeinschätzung und Weiterbildungsempfehlungen

  • EXPERTEN-TIPP:
    Einen Teil unserer Leistungen wird von unserer Servicegesellschaft medConform GmbH erbracht.
    Details erhalten sie unter https://www.medconform.net/

    ↑ zurück nach oben ↑





    ◼ Fördermöglichkeiten für Kleine und Mittelständische Unternehmen


    medways übernimmt die Recherche, Antragstellung und Organisation für Ihre Fördermöglichkeiten



    Sie haben viele gute Ideen, möchten Ihre Entwicklungen und Ihr Unternehmen voranbringen, aber es fehlt Ihnen an Personal zur Projektorganisation?
    Wir unterstützen Sie gern mit der Förderberatung individuell für Ihr Unternehmen und Ihre Produkte.
    Der KMU Status Ihres Unternehmens bietet Ihnen bezüglich einer finanziellen Förderung Ihrer Weiterentwicklung viele Möglichkeiten.
    Wir werden für Sie aktiv und suchen für Sie spezifisch passende Fördermöglichkeiten, unterstützen Sie bei der Antragstellung, stellen die Abrechnungsdokumente und Formalien mit Ihnen zusammen.
    Vertrauen Sie unserer jahrelangen Erfahrung im Rahmen der Koordination von Projekten.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich direkt an uns.
    Sie erreichen uns telefonisch unter: 03641 8761040 oder via Email info@medways.eu


    ↑ zurück nach oben ↑





    ◼ Nationale Messen



    Willkommen auf den Thüringer Gemeinschaftsständen 2024



    Seit über 17 Jahren organisiert medways e.V. den Thüringer Gemeinschaftsstand auf den Leitmessen der Branche - und zwar von A bis Z:

    Von der Antragstellung über die visuelle und mobiliare Ausgestaltung, den Aufbau und die Betreuung vor Ort, bis hin zur Abrechnung im Nachgang. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen genießen damit Serviceleistungen, für die ihnen oftmals die internen Kapazitäten fehlen:
    Denn wir begleiten die Thüringer Unternehmen auf die Bühnen der führenden Messen in der Ophthalmologie, auf die internationale Leitmesse MEDICA, und bei Interesse und Bedarf der Netzwerk-Mitglieder auch auf themenspezifische Messen.
    Wir arbeiten dabei mit unseren langjährigen Partnern auf Augenhöhe, mit viel Energie und Herzblut - und mit über 17 Jahren Erfahrung in der Messe-Organisation.

    Hinweis zur Richtline für die Messeförderung
    Zum 01.01.2023 wurde die Richtlinie des Freistaates Thüringen zur Außenwirtschaftsförderung, welche die Messeförderung beinhaltet, aktualisiert.
    Gefördert werden Maßnahmen kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft sowie Angehöriger wirtschaftsnaher Freier Berufe zur Erschließung von Absatzmärkten im Ausland. Große Unternehmen, wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen, Unternehmensverbände und -netzwerke mit Sitz und Betriebsstätte in Thüringen können ebenfalls eine Zuwendung erhalten, wenn sie an einem Gemeinschaftsstand beteiligt sind, der im Messeprogramm des TMWWDG gelistet ist.

    Die Richtline finden sie auf der Webseite der Thüringer Aufbaubank.

    Für Firmen mit Sitz in Thüringen besteht die Möglichkeit, für die Teilnahme an unseren Gemeinschaftsständen als Aussteller finanzielle Unterstützung im Rahmen der Richtlinie zur Außenwirtschaftsförderung bei der Thüringer Aufbaubank zu beantragen. Begünstige im Sinne der Richtlinie sind: Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes oder wirtschaftsnahe selbstständige Unternehmen und Vertreter wirtschaftsnaher freier Berufe. Der Fördersatz beträgt 60 %, maximal können aber 10.000 Euro der zuwendungsfähigen Ausgaben für Standmiete und Standbau bewilligt werden. Sämtliche einem Unternehmen gewährten De-minimis-Beihilfen dürfen in einem Zeitraum von drei Steuerjahren den Gesamtbetrag von 200.000 EUR nicht übersteigen (verbundene Unternehmen werden mitbetrachtet).

    Grundvoraussetzung für den geförderten Beitrag ist die Abgabe einer De-minimis-Erklärung Ihres Unternehmens. Das antragstellende Unternehmen ist verpflichtet, bei der Beantragung für sich und für den Unternehmensverbund („ein einziges Unternehmen“) eine vollständige Übersicht über die im laufenden und den vorangegangenen zwei Kalenderjahren erhaltenen De-minimis-Beihilfen vorzulegen (maximal 200.000 € Zuschuss in diesem Zeitraum möglich). Die Einreichnung der De-minimis-Erklärung ist auch per E-Mail möglich. Im Rahmen dieser Richtlinie können im Zeitraum vom Inkrafttreten (01.01.2023) bis zum 31.12.2029 je Unternehmen Zuwendungen für die Teilnahme an unterschiedlichen Messen bewilligt werden. Bei turnusmäßig stattfindenden Messen können je Zuwendungsempfänger bis zu vier Beteiligungen bezuschusst werden.

    medways e.V. wird Sie gerne bei der Fördermittelbeantragung unterstützen.


    Ihre Ansprechpartnerin für Messen:

    Nancy Geißler
    E: ng@medways.eu
    T: 03641 / 8761044





    UNSER MESSE-PORTFOLIO 2024



    AAD 2024 | 06.-09.03.2024 | Düsseldorf
    DOC 2024 | 19.-22.06.2024 | Nürnberg
    DOG 2024 | 10.-12.10.2024| Berlin
    MEDICA 2024 | 11.-14.11.2024 | Düsseldorf



    AAD 2024




    Wir laden Sie ein, vom 6. bis 9. März 2024 wieder Teil der AAD 2024 zu sein.
    Der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands und die DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft möchten mit Ihnen zusammen die Augenärztliche Akademie gestalten und erleben.
    Unseren Gemeinschaftsstand finden sie in der Stadthalle des Congress Centers Düsseldorf mit der Standnummer 215.

    Aussteller unseres Gemeinschaftsstandes zur AAD 2024:
  • Afidera GmbH
  • HS DOMS GmbH
  • Jen-Ophthalmo
  • medways e.V.

  • Weitere Informationen finden sie unter: https://aad-kongress.de/.

    ↑ zurück nach oben ↑




    MedtecLIVE




    Die MedtecLIVE in Stuttgart, vom 18. bis 20. Juni 2024, ist die führende Leitmesse in Europa für die Entwicklung und Herstellung von Medizintechnik. Mit Fokus auf die digitale, automatisierte, nachhaltige und resiliente Entwicklung und Produktion setzt sie neue Maßstäbe. Dabei bietet sie unerreichte Zukunftsrelevanz und ist Katalysator für Innovationen und Zusammenarbeit. Sie bringt Schlüsselakteure und Innovatoren aus ganz Europa für intensiven Austausch auf Top-Level mit Vertretern aus Konzernen, Mittelstand, Start-ups, Investoren und Forschern zusammen.

    Haben Sie Interesse, die Messe zu besuchen?
    Als medways-Mitglied haben Sie die Möglichkeit, kostenfreie Tickets zu erhalten.
    Melden Sie sich hier einfach telefonisch unter 03641-8761040 oder per E-Mail unter info@medways.eu bei uns.

    Weitere Informationen finden sie unter: https://www.medteclive.com/de.

    ↑ zurück nach oben ↑




    36. Internationaler Kongress der Deutschen Ophthalmolchirurgie (DOC)




    Zeitraum: 20. - 22. Juni 2024
    Öffnungszeiten: Donnerstag - Freitag 09:00 - 17:30 Uhr, Samstag 09:00 - 15:30 Uhr
    Kongressort: NürnbergConvention Center, NCC Ost, Messezentrum, 90471 Nürnberg

    der 36. Internationale Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgie (DOC) findet vom 20.-22. Juni 2024 in Nürnberg statt. Führende Experten stellen Innovationen und Weiterentwicklungen vor und diskutieren die Goldstandards der Augenchirurgie mit dem Auditorium. Der praktischen Augenchirurgie wird viel Raum in Wetlabs und Kursen eingeräumt, so dass eine umfassende, praxisnahe Fort- und Weiterbildung gewährleistet ist.

    Unser Gemeinschaftsstand auf der DOC finden Sie in der Halle 7A.
    Link zum Ausstellerverzeichnis

    Aussteller unseres Gemeinschaftsstandes zur DOC 2024 in Halle 7A Stand A1:
  • Afidera GmbH
  • HS DOMS GmbH
  • Jen-Ophthalmo
  • medways e.V.
  • tomedo® / zollsoft GmbH


  • Weitere Informationen finden sie unter: https://www.doc-nuernberg.de/index.php.

    ↑ zurück nach oben ↑




    DOG 2024 - 122. Kongress der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG)





    Zeitraum: 10. - 13. Oktober 2024
    Öffnungszeiten: 09:00 - 17:30 Uhr
    Kongressort: Estrel Berlin, Hotel & Convention Center, Sonnenallee 225, 12057 Berlin

    DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V. ist die medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft für Augenheilkunde in Deutschland. Sie vereint unter ihrem Dach mehr als 8.000 Wissenschaftler, Forscher sowie Ärzte in Klinik und Praxis. Ihr Anliegen ist es, Ausbildung und wissenschaftlichen Fortschritt in der Augenheilkunde voranzutreiben und gesicherte Erkenntnisse in den Alltag von Klinik und Praxis zu transferieren.

    DOG 2024, dem 122. Kongress der DOG, vom 10. bis 13. Oktober 2024 nach Berlin einladen. Die DOG 2024 wird wieder im Kongresszentrum des Estrel-Hotels stattfinden.
    Damit kann man an den bereits bekannten und bewährten Tagungsort, ergänzt durch neue und hochmodern ausgestattete Räumlichkeiten und Foyers für Symposien, Kurse, Workshops, Posterausstellungen sowie eine weitläufige Industrieausstellung nutzen.


    Unser Gemeinschaftsstand auf der DOG finden Sie im Saal Europa.
    Link zum Ausstellerverzeichnis

    Aussteller unseres Gemeinschaftsstandes zur DOG 2024:
  • Afidera GmbH
  • HS DOMS GmbH
  • Jen-Ophthalmo
  • medways e.V.


  • Weitere Informationen finden sie unter: https://dog-kongress.de/.

    ↑ zurück nach oben ↑




    MEDICA 2024




    Die MEDICA in Düsseldorf ist mit über 5.300 Ausstellern aus fast 70 Nationen und 83.000 Besuchern eine der größten medizinischen B2B-Fachmessen weltweit. Hier werden eine Vielzahl von innovativen Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen Medizinische Bildgebung, Labortechnik, Diagnostika, Health-IT, mobile Health sowie Physiotherapie-/ Orthopädietechnik und medizinische Verbrauchsmaterialien präsentiert. Das umfangreiche Programm der erstklassigen Foren, Konferenzen und Sonderschauen bietet Gelegenheiten für interessante Präsentationen und Diskussionen mit Experten und Politikern und umfasst auch Pitches von neuen Produkten und Preisverleihungen.

    medways plant für 2024 erneut die Teilnahme mit zwei Thüringer Gemeinschaftsständen.

    Hier finden Sie unseren Leistungskatalog für die Teilnahme am Thüringer Gemeinschaftsstand,
    sowie die Möglichkeit zur Anmeldung.
    Anmeldeschluss: 29.02.2024 >>>


    Aktuell laufen die Vorbereitungen und die Interessenabfragen zur Teilnahme an der MEDICA laufen auf Hochtouren.
    Wenn sie teilnehmen, möchten melden sie sich gern unverbiindlich unter bei unserer Ansprechpartnerin Frau Geißler per Email unter ng@medways.eu
    . Die Teilnahmebedingungen werden ihnen dann direkt zugesandt.

    Besucherinformationen: https://www.medica.de/

    ↑ zurück nach oben ↑




    UNSER Rückblick 2023 für nationale Messen



    Rückblick: Das war die opti 2024| 12.-14.01. | Düsseldorf
    Rückblick: Life Science Talk - im Rahmen der W3+ Fair CONVENTION | 30.11. von 14-17 Uhr, Sparkassen-Arena Jena
    Rückblick: Das war die MEDICA 2023 | 13.-16.11. | Düsseldorf
    Rückblick:DOG 2023 | 28.09.-01.10. | Berlin
    Rückblick:DOC 2023 | 15.-17.06. | Nürnberg
    Rückblick: Das war die (erfolgreiche) AAD 2023 | 15.-18.03. | Düsseldorf


    opti - Die internationale Messe für Optik & Design



    Zeitraum: 12.-14. Januar 2024
    Öffnungszeiten: Freitag - Samstag 10:00 - 19:00 Uhr, Samstag 10:00 - 17:00 Uhr
    Kongressort: Messe München, Am Messesee 2, 81829 München

    Die internationale Messe für Optik & Design findet jährlich als Branchenauftakt in München statt. Dabei wird einem Fachpublikum alles rund um das augenoptische Spektrum geboten: Von Brillenfassungen über Gläser, Refraktion, Kontaktlinsen, Diagnostik, Low Vision bis hin zu Ladenbau und technischer Ausstattung. Auch die Aus-, Weiter-, und Fortbildung im Bereich der Augenoptik kommt auf der opti nicht zu kurz. Unser Gemeinschaftsstand auf der opti fanden Sie in der Halle C auf dem Stand C4.160.
    Link zum Ausstellerverzeichnis

    Aussteller unseres Gemeinschaftsstandes zur opti 2024:
  • HS DOMS GmbH
  • JENALENS Kontaktlinsen Technologie GmbH
  • Jen-Ophthalmo
  • medways e.V.


  • Weitere Informationen finden sie unter: https://www.opti.de/.

    ↑ zurück nach oben ↑






    Life Science Talk - im Rahmen der W3+ Fair Convention in Jena


    Neuigkeiten und Angebote aus der MedTech- und BioTech-Branche – powered by medways


  • am 30. November, 14-17 Uhr
  • Veranstaltungsort: Sparkassenarena, Keßlerstraße 28. 07745 Jena
  • Die Teilnahme ist kostenfrei
  • Anmeldung unter diesem Link >>>

  • Programmflyer zum Download >>>

  • medways e.V. lädt Sie zum „Life Science Talk“ am 30.11.2023 von 14.00 – 17.00 Uhr in die Sparkassenarena in Jena ein. Der Workshop ist Teil des Vortragsprogramms der W3+ Fair Convention Jena, der neuen Netzwerkmesse und Konferenz für Enabling Technologies, die in diesem Jahr erstmalig in Jena stattfindet.
    Im Mittelpunkt des medways-Life Science Talks stehen optische Technologien für Diagnostik und Therapie im Life Science-Bereich, sowie Dienstleistungen, die unsere Netzwerkmitglieder für Netzwerkmitglieder und potentielle Partner anbieten.
    Entdecken Sie die Chancen, die die Medizintechnik- und Biotechnologie auch branchenübergreifend bietet, und erfahren Sie Näheres über die Anforderungen und regulatorischen Rahmenbedingungen. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns, Sie bei unserem Workshop am 30.11. um 14 Uhr zu begrüßen – die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erfolgt über diesen Link .
    Ihren Workshopbesuch können Sie gern mit einem im Teilnahmeticket enthaltenen, ebenfalls kostenlosen Rundgang über die Messe W3+ Fair Convention Jena verbinden, und die Aussteller und ihre Angebote vor Ort kennenlernen. Für Ihr kostenfreies Teilnahmeticket melden Sie sich bitte unter diesem Link an.

    Wir freuen uns auf gute Gespräche und spannende Vorträge – am 30.11. um 14 Uhr in der SparkassenArena Jena.
    Melden Sie sich hier kostenfrei an >>>

    Programm



    14.00 Uhr
    »Heilen mit Licht –ein neuer photobiomodulatorischerBehandlungsansatz in der Wundheilung«
    Dr. Annegret Dirksen, VitarightsInnovations GmbH & Dr. Cornelia Wiegand, Universitätsklinikum Jena

    14.30 Uhr
    »Lichttherapie -NoninvasiveBehandlung und Prävention mit Unterhaltungspotenzial«
    Philipp Caspari, Healyan GmbH

    15.00 Uhr
    »Raman Spektroskopie und der Einsatz in der Diagnostik«
    Dr.-Ing. Jörg Weber, BiophotonicsDiagnostics GmbH

    15.30 Uhr
    -- Pause --

    16.00 Uhr
    »Laserapplizierte Markierungen für verbesserte Bildgebung medizinischer Vorrichtungen«
    Dipl.-Ing. Holger Gunkel, TITK e.V.

    16.30 Uhr
    »Biokompatibilität tierversuchsfrei testen –ein Überblick zu aktuellen Entwicklungen und allgemeinen Prüfabläufen«
    Dr. Thomas Dauben, OMPG mbH

    17.00 Uhr
    -- Netzwerken und Ausklang --

    Veranstaltungstipp - Vortrag Haupthalle vor dem medways-Workshop:
    »Die Einhaltung regulatorischer Anforderungen mit Hilfe moderner IT-Systeme in der Medizintechnik“
    aptean Germany GmbH«


    Sie möchten sich gern für einen Vortrag melden? Wir freuen uns auf Ihren Input unter 03641/8761040 oder per Mail an info@medways.eu, Betreff: W3+ Fair.

    Link zur Veranstaltung im Rahmen der W3+ Fair Convention >>>


    Über die W3+ Fair Convention Jena


    Messe-Zeitraum: 29. - 30. November 2023

    Das branchenübergreifende Konzept macht die W3+ Fair so einzigartig: Forscher, Entwickler und Produzenten aus den vier Schlüsseltechnologien vernetzen sich untereinander und treffen auf internationale Top-Experten aus wichtigen Anwendungsgebieten wie MedTech, Life Science, Automotive, Aerospace, Consumer Electronics und Tools & Machinery. Innovationskraft trifft auf konkreten Bedarf. Mit Erfolg: Rund um die W3+ Fair entstehen gemeinsame Visionen und neue Partnerschaften für die technologischen Anforderungen von morgen. Die Teilnahme an der W3+ Fair Convention ist kostenfrei.

    Forschung und Innovationskraft - Der Photonik-Standort Jena
    Große Namen aus Jena sind weltbekannt: Hier begannen unternehmerische Erfolgsgeschichten wie die von ZEISS, Jenoptik und SCHOTT. Als Wiege der europäischen Optik- und Photonikindustrie hat sich Jena als führendes Hightech-Zentrum in Mitteldeutschland etabliert. Internationale Konzerne, aber auch zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen sind hier ansässig.
    In Jena wird nicht nur geforscht und entwickelt, sondern auch für globale Märkte produziert – dank der hohen Kompetenzdichte in den Wirtschaftsbereichen Optik, Photonik, Gesundheitstechnologie, Medizin- und Präzisionstechnik.
    Mehr Informationen finden Sie auf der W3+ Fair-Webseite >>>




    Rückblick: Das war die MEDICA 2023


    medways erstmals mit zwei Thüringer Gemeinschaftsständen vertreten

    Ausstellerbroschüre zum Download https://www.medways.eu/medica2023.pdf
    Besucherinformationen: https://www.medica.de/
    Die MEDICA ist die größte Veranstaltung für die Medizinbranche weltweit. Schon seit über 40 Jahren ist sie eine feste Größe im Kalender aller Experten. Die einmalige Stellung der MEDICA lässt sich an vielen Merkmalen messen: Zum einen ist die Veranstaltung die weltweit größte Medizinmesse überhaupt – mit einigen Tausenden Ausstellern aus mehr als 50 Nationen in den Messehallen!
    Wir freuen uns über eine erfolgreiche Messeteilnahme, in diesem Jahr mit einem Novum, nämlich einem zweiten Thüringer Gemeinschaftsstand in der Diagnostikhalle 3.





    Das waren unsere Aussteller in Halle 15, Stand K10:







    Das waren unsere Aussteller in Halle 3, Stand G74:


    Der Gemeinschaftsstand in Halle 3 wurde vor Ort betreut von unseren Kolleginnen udn Kollegen des InfectoGnostics Forschungscamous e.V.





    Kooperation mit GTAI: Deutsche Expertise auf der MEDICA unter einem Dach vereint


    Wir freuen uns, mit GTAI einen Kooperationspartner gefunden zu haben, der die Kompetenzen und die Expertise der Bundesländer auf der MEDICA übersichtlich unter einem Dach bündelt.

    Mehr Informationen zu GTAI und den Ausstellern aus Deutschland auf der MEDICA 2023 finden Sie hier

    ↑ zurück nach oben ↑




    Rückblick: DOG 2023 - 121. Kongress der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG)



    Zeitraum: 28. September - 30. September 2023 (Industrieausstellung - Kongress bis 01.10.2023)
    Öffnungszeiten: 09:00 - 17:30 Uhr
    Kongressort: Estrel Berlin, Hotel & Convention Center, Sonnenallee 225, 12057 Berlin

    DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V. ist die medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft für Augenheilkunde in Deutschland. Sie vereint unter ihrem Dach mehr als 8.000 Wissenschaftler, Forscher sowie Ärzte in Klinik und Praxis. Ihr Anliegen ist es, Ausbildung und wissenschaftlichen Fortschritt in der Augenheilkunde voranzutreiben und gesicherte Erkenntnisse in den Alltag von Klinik und ­Praxis zu transferieren.

    In ihrem jährlichen DOG-Kongress vereint die DOG Fachsymposien mit einer Industrieausstellung, an der sich medways e.V. auch in diesem Jahr mit dem Gemeinschaftsstand beteiligte: Unsere Unternehmen Afidera, HS Doms und Jen-Ophthalmo waren vom 29.9. bis 01.10. als Aussteller vor Ort. Das Resümee ist positiv: Die Präsenz vor Ort, gerade wenn es um erklärungsbedürftige ophthalmologische Produkte und Dienstleistungen geht, ist für die Branche nach wie vor essentiell. An dieser Stelle danken wir der DOG für den gelungenen Präsentationsrahmen vor Ort, sowie unserem Messebau Beyer aus Friemar und unserem Transport-Dienstleister Andreas von Rhein aus Jena für die zuverlässige Unterstützung. Afidera, HS Doms und Jen-Ophthalmo blicken auf drei erfolgreiche Messe-Tage zurück und sind sich einig: Bei der DOG 2024 sind wir wieder dabei!

    Aussteller unseres Gemeinschaftsstandes zur DOG 2023:
  • Afidera GmbH
  • HS DOMS GmbH
  • Jen-Ophthalmo
  • medways e.V.


  • ↑ zurück nach oben ↑








    35. Internationaler Kongress der Deutschen Ophthalmolchirurgie (DOC)



    Zeitraum: 15. Juni - 17. Juni 2023
    Öffnungszeiten: Donnerstag - Freitag 09:00 - 17:30 Uhr, Samstag 09:00 - 15:30 Uhr
    Kongressort: NürnbergConvention Center, NCC Ost, Messezentrum, 90471 Nürnberg

    Renommierte Experten stellen Innovationen und Weiterentwicklungen vor und diskutieren die Goldstandards der Augenchirurgie mit dem Auditorium. Der praktischen Ophthalmochirurgie wird viel Raum in Wetlabs und Kursen eingeräumt, so dass eine umfassende, praxisnahe Fort- und Weiterbildung gewährleistet ist.
    Neben Master Class Kursen, die einen exzellenten Überblick in komprimierter Form über einen Teilbereich der Augenheilkunde/Augenchirurgie geben, werden auch die Operationskurse kontinuierlich erweitert. Das Ziel der Operationskurse ist es, einen klaren Operationsablauf, unterteilt in Einzelschritten, den Teilnehmern an die Hand zu geben, ergänzt durch Erläuterungen zur Indikationsstellung und zur postoperativen Nachbehandlung.
    Begleitet wird der Kongress von einer Industrieausstellung.

    Unser Gemeinschaftsstand auf der DOC finden Sie in der Halle 7A auf Stand D8.
    Link zum Ausstellerverzeichnis

    Aussteller unseres Gemeinschaftsstandes zur DOC 2023:
  • Afidera GmbH
  • HS DOMS GmbH
  • Jen-Ophthalmo
  • medways e.V.
  • tomedo® / zollsoft GmbH


  • Weitere Informationen finden sie unter: https://www.doc-nuernberg.de/index.php.

    ↑ zurück nach oben ↑




    Rückblick: Das war die (erfolgreiche) AAD 2023



    Eine erfolgreiche erste Präsenzmesse 2023 liegt hinter uns: die AAD in Düsseldorf. Fast 5.000 Teilnehmende waren in Düsseldorf vor Ort, ein klares Zeichen dafür, dass Präsenzveranstaltungen nach wie vor gefragt und gewünscht sind. Der Veranstalter hat in diesem Statistik-Dokument >>> die entsprechenden Zahlen aufbereitet.

    In diesem Jahr war die Industrie-Ausstellung in Anbetracht der professionellen Standdesigns aus Sicht des Messeveranstalters besonders ansprechend. Und auch wir, medways e.V. und unsere Aussteller, sind mit unserem diesjährigen aufgefrischten Messestandkonzept sehr zufrieden:
    Eyecatcher waren unsere großen Messeballons, mit denen unsere Aussteller auch aus der Ferne gut sichtbar waren. Und auch inhaltlich sind unsere Aussteller sehr zufrieden: gute Gespräche, interessante Kontakte und wertvolle Geschäftsanbahnungen sind das Resümee, das rückblickend sogar noch etwas positiver ausfällt als in den "Vor-Corona-Jahren". Die Lokalzeit im WDR hat dieses Jahr einen kurzen Beitrag über die AAD gesendet >>>
    Die Ophthalmologie ist somit Gesprächsthema.
    Wir danken unseren Ausstellern für das Vertrauen und ihr Engagement!


    Save the date: Die AAD 2024 findet vom 6. bis 9. März 2024 statt.



    Aussteller unseres Gemeinschaftsstandes zur AAD 2023:
  • Afidera GmbH
  • HS DOMS GmbH
  • IKONION Digitale Medien GmbH
  • Jen-Ophthalmo
  • medways e.V.

  • Das war der Standplan der Industrieausstellung 2023 >>>

    Weitere Informationen finden sie unter: https://aad-kongress.de/.

    ↑ zurück nach oben ↑




    ↑ zurück nach oben ↑





    ◼ Interessenvertretung



    Wir vertreten die Belange der Branche - wirtschaftlich, wissenschaftlich und politisch


    In unserer täglichen Arbeit haben wir uns der Interessenvertretung unserer Verbands-Mitglieder verschrieben:
  • Wir vermitteln Informationen und Updates aktiv an unsere Mitglieder.
  • Wir bringen die Akteuere miteinander ins Gespräch.
  • Und wir vertreten die Belange der Branche gegenüber der Politik als gemeinsame starke Stimme.

  • Dazu arbeiten wir strategisch in folgenden Gremien mit:
  • stimmberechtigtes Mitglied im Arbeitskreis „Gesundes Leben und Gesundheitswirtschaft“ im Rahmen der „Regionalen Forschungs- und Innovationsstrategie für intelligente Spezialisierung“ für Thüringen / RIS3
  • stellvertretend stimmberechtigt im Clusterboard RIS3
  • Mitarbeit in der Allianz für Arbeit Jena und Jenaer Allianz für Fachkräfte

  • Wir sind für Sie da - sprechen Sie uns an!

    Dr. Eike Dazert
    E: ed@medways.eu
    T: 03641 / 8761041


    Chance zur direkten Demokratie und Bürokratieabbau in der EU: Petition gegen A1-Bescheinigung als Nachweis über den Sozialversicherungsschutz im Heimatland



    Bei Dienstreisen in einen anderen EU-Mitgliedstaat benötigen Beschäftigte eine A1-Bescheinigung als Nachweis über den Sozialversicherungsschutz im Heimatland. Dies gilt auch für kurze Meetings, Konferenzen, Besprechungstermine oder kurzfristige Serviceaufträge. Diese Anforderung besteht schon längerer Zeit, wird aber durch IT-Unterstützung in jüngere Zeit vermehrt kontrolliert und bei Nichteinhaltung sanktioniert.
    Die bürokratischen Anforderungen zur Antragstellung und Bearbeitungsfristen belasten Unternehmen erheblich, hemmen eine schnelle Auftragsabwicklung und schränken die Wettbewerbsfähigkeit ein. Eine Unternehmerin aus Ostthüringen macht sich nun dafür stark, dass bei Geschäftsreisen und bestimmten Dienstleistungen die A1-Bescheinigung nicht mehr beantragt werden muss.
    Das Verfahren zur Entscheidung wird derzeit auf europäischer Ebene bearbeitet und mit der Petition soll hier zusätzlicher Druck zur Findung einer möglichst unbürokratischen Lösung aufgebaut werden. Aber ich habe ein anderes Anliegen. Ich habe über den Newsletter der IHK Gera die Info zu einer Petition gegen die A1-Bescheinigung erhalten.

    Weitere Informationen und die Petition finden Sie unter folgendem Link:
    https://www.gera.ihk.de/Recht_und_Steuern/Wissenswertes_Arbeitgeber/Aktuelles_zum_Arbeitsrecht/a1---ausnahme-bei-geschaeftsreisen/4500976

    ↑ zurück nach oben ↑





    ◼ Fachkräftesuche auf Jobmessen in Thüringen



    medways repräsentiert Ihr Unternehmen vor Ort.


    Sie suchen Fachkräfte? Haben aber keine Kapazitäten an Jobmessen teilzunehmen?
    medways e.V. repräsentiert Ihr Unternehmen auf den Jobmessen der Region und unterstützt Sie, passendes Fachkräftepersonal zu finden. Unser Angebot im Überblick - mit Detailinformationen, Fristen und Kostenpunkten >>>

    NÄCHSTE JOBMESSEN:


    Wir planen einen Stand auf folgenden Fachkräftemessen und nehmen Ihre Personalbedarfe mit:

  • Karrieremesse der Hochschule Schmalkalden – 8./9. Juni 2023
  • Die Karrieremesse der Hochschule Schmalkalden zählt seit Jahren zu den größten Kontaktbörsen für akademische Berufsorientierung. Unternehmen aus ganz Deutschland stellen sich an zwei Tagen auf dem Campus vor, um den perfekten Kandidaten bzw. die perfekte Kandidatin für Abschlussarbeiten, Praktika und Stellenbesetzung zu rekrutieren.
    Mehr Informationen >>>

    Am Freitag, den 09. Juni 2023 wird medways auf der Karreieremesse Ihr Unternehmen vertreten!

    Wir freuen uns, dass wir Ihnen vor Ort folgende Unternehmen als Ihre zukünftigen Arbeitgeber präsentieren können:
  • Navimatix GmbH,
  • OSCOMED GmbH,
  • STORZ MEDICAL Deutschland GmbH.

  • Besuchen Sie uns am 09. Juni 2023 auf dem Campusgelänge der HS Schmalkalden!
    Stand Nr. F42
    Hier finden Sie uns: Standplan für den Freitag, den 09.06.2023 >>>
    Anschrift: Hochschule Schmalkalden, CAMPUSGELÄNDE, Blechhammer 9, 98574 Schmalkalden
    Uhrzeit: 11 - 16 Uhr



    RÜCKBLICK:
    inova2022 - Das Karriereforum für Mitteldeutschland - 25. Oktober 2022

    Technische Universität Ilmenau



    Wir freuen uns, dass wir Ihnen vor Ort folgende Unternehmen als Ihre zukünftigen Arbeitgeber präsentieren können:
  • Navimatix GmbH,
  • OSCOMED GmbH,
  • Preventicus GmbH,
  • STORZ MEDICAL Deutschland GmbH.

  • Besuchen Sie uns am 25. Oktober 2022 in der Campussporthalle der TU Ilmenau!
    Stand Nr. D24
    Anschrift: Ehrenbergstr. 51, 98639 Ilmenau.
    Uhrzeit: 10 - 16 Uhr

    Informationen und Anmeldung: telefonisch unter 03641/8761043 oder per Mail an info@medways.eu

    ↑ zurück nach oben ↑





    ◼ Weitere Tipps für Arbeitgeber



  • Neue Studienschwerpunktrichtung "Medizin- und Pflegetechnik" an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach
  • ERFURT Bildungszentrum: Qualifizierungsmaßnahmen für Aufbauqualifizierung und Mitarbeitereinsatzoptimierung in den Corona-Zeiten
  • Ihre Arbeitskräfte von morgen: Medizintechnik-Studium in Schmalkalden
  • Förderberatung für KMUs: Recherche, Antragstellung und Organisation für Ihre Fördermöglichkeiten

  • Stipendien und Programme - Übersicht:

  • Zoran Djindjic Stipendienprogramm

  • Portale zur Fachkräftgewinnung - Übersicht:

  • Fachkräfteportal JenaWirtschaft
  • Studentenvermittlung (ausländische Studierende)
  • Fachkräfteportal ThAFF


  • ↑ zurück nach oben ↑






    Neue Studienschwerpunktrichtung "Medizin- und Pflegetechnik"
    an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach (DHGE)


    mehr Informationen finden Sie in dieser Rubrik >>>

    ↑ zurück nach oben ↑




    ERFURT Bildungszentrum Unternehmensverbund: Qualifizierungsmaßnahmen für Aufbauqualifizierung und Mitarbeitereinsatzoptimierung in den Corona-Zeiten

    Das ERFURT Bildungszentrum Unternehmensverbund ist der innovative Bildungsdienstleister im technisch-gewerblichen Bereich in Thüringen und über die Grenzen Thüringens hinaus.

    ERFURT Bildungszentrum besitzt eine mehr als 100-jährige Erfahrung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Das heutige Leistungsspektrum erstreckt sich von der Berufsorientierung für Schüler, über die Ausbildung von Lehrlingen, die Erwachsenenbildung, die Industriemeister- und Technikerqualifizierung bis hin zur Unterstützung durch Personalvermittlung und Beratung zur Personalentwicklung.

    ERFURT Bildungszentrum hat eine Weiterbildungskatalog zusammengestellt, eine Auswahl von Qualifizierungsmaßnahmen, die der Aufbauqualifizierung sowie der Mitarbeitereinsatzoptmierung dienen.
    Sie sind dafür gedacht, gerade in den momentanen Corona-Zeiten, eine innerbetriebliche Mitarbeiterqualifizierung zu unterstützen. Weitere Module befinden sich derzeit in der Ausarbeitung.

    Die Weiterbildungskatalog finden Sie hier.

    Für weitere Fragen und Bedarfe in Punkto Aus- und Weiterbildung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: telefonisch unter 03641/8761040 oder per Mail an info@medways.eu



    Ihre Arbeitskräfte von morgen: Medizintechnik-Studium in Schmalkalden

    Die Hochschule Schmalkalden bildet mit dem Studiengang HealthTech - Intelligente Assistenzsysteme in Gesundheit, Medizin und Pflege (B.Sc.) qualifizierte Arbeitskräfte von morgen aus. Mit dem Studiengang HealthTech wird das klassische Ingenieurstudium mit Schwerpunkten aus dem Gesundheit-, Pflege- und Medizintechnik-Studium abgerundet. Um den Studierenden eine praxisorientierte Ausbildung zu ermöglichen, arbeitet die Fakultät Elektrotechnik mit renommierten Kooperationspartnern der Branche zusammen.

    Für Sie als Arbeitgeber ergeben sich die Möglichkeiten der Nachwuchsrekrutierung, für die Realisierung von Abschlussarbeiten sowie die Möglichkeit der gemeinsamen Weiterentwicklung eines für unsere Branche essentiellen Studienganges.

    Mehr Informationen zum Studiengang sowie Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme finden Sie auf der Webseite der Hochschule Schmalkalden.

    Stipendien und Programme



    Zoran Djindjic Stipendienprogramms der Deutschen Wirtschaft für die Länder des Westlichen Balkans
    Gegenwärtig laufen die Ausschreibungen für den 17. Jahrgang des Zoran Djindjic Stipendienprogramms der Deutschen Wirtschaft für die Länder des Westlichen Balkans. Das Programm wurde 2003 initiiert und ermöglicht seit nunmehr 16 Jahren Studierenden und Graduierten aus Serbien, Kroatien, Nordmazedonien, Bosnien und Herzegowina, Albanien, Montenegro und Kosovo drei- bis sechsmonatige Praktika in deutschen Unternehmen zu absolvieren.

    Mit dem Stipendienprogramm bietet sich Unternehmen eine ausgezeichnete und unkomplizierte Möglichkeit, hochqualifizierte Nachwuchskräfte aus Südosteuropa für einen späteren Einsatz im Unternehmen zu gewinnen. Die Praktikanten haben einen fachlichen Hintergrund im ökonomischen, ingenieurstechnischen, informationstechnischen, juristischen, journalistischen oder agrarökonomischen Bereich. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wurden in den vergangenen vierzehn Jahren etwa 770 Studierende und Graduierte im Rahmen von Betriebspraktika vertieft mit marktwirtschaftlichen Denken und modernem Management vertraut gemacht.

    Dass das Programm ein voller Erfolg ist, zeigen die vielen positiven Rückmeldungen aus den beteiligten Unternehmen sowie die vielversprechenden Berufswege, die die ehemaligen Stipendiaten eingeschlagen haben. Nach ihrer Rückkehr in ihre Heimatländer integrieren die Stipendiaten die gewonnenen Erfahrungen in ihren beruflichen Alltag, viele sind in deutschen Unternehmen tätig und tragen aktiv zur Verbesserung der Wirtschaftsbeziehungen mit den Ländern des Westlichen Balkans bei.

    Mehr Informationen finden Sie hier.

    ↑ zurück nach oben ↑



    Portale zur Fachkräftgewinnung



    Fachkräfteportal JenaWirtschaft
    Im Jobportal der Webseite finden Sie tagesaktuelle Stellenanzeigen aus Jena und der Region. Das Besondere dabei: Stellenanzeigen der Jenaer Unternehmen und Einrichtungen werden mit den Einträgen auf den gängigen Online-Stellenbörsen gebündelt und bieten daher eine umfassende Übersicht zu beruflichen Möglichkeiten in der Lichtstadt.
    Das Stellenportal finden Sie hier.

    Studentenvermittlung (ausländische Studierende)
    Als Unternehmen wollen Sie ausländische Märkte erobern und suchen gezielt Muttersprachler der entsprechenden Länder?
    Binden Sie schon jetzt hochqualifizierte Studenten an Ihr Unternehmen und vergeben Sie Praktikantenplätze oder BA- bzw. Masterarbeiten.
    Oder sind Sie Student und suchen ein Unternehmen der MedTech-Branche für ein Praktikum?
    Vielleicht werde Sie auf den Seiten der Praktikantenbörse für ausländische Studierende fündig.
    Die Kontaktvermittlung erfolgt direkt über Frau Maruk (Tel: 03641- 931198).

    Für Rückfragen zum Portal können Sie sich natürlich auch gerne jederzeit an medways wenden:
    03641 / 876 10 40 oder info@medways.eu

    Fachkräfteportal ThAFF
    Exklusiver Service für medways-Mitglieder und für qualifizierte Fachkräfte
    Vermehrt erhalten wir Personalanfragen für vakante Stellen in unseren Mitgliedsunternehmen und -institutionen. Auch erhalten wir zunehmend (Initiativ-) Bewerbungen von interessierten, gut ausgebildeten Fachkräften, die wir stets auf unsere Mitglieder im Cluster verweisen.

    Nun möchten wir beides gerne miteinander verlinken, damit sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer schneller finden:
    In unserem interaktiven Fachkräfteportal können Sie als medways-Mitgliedsunternehmen / -institution Ihre Stellebangebote platzieren - ganz exklusiv.

    Und so funktioniert's für Arbeitgeber:

  • Bei der Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung (ThAFF) kostenlos und unkompliziert registrieren unter 0361 5603-520 oder unter thaff@leg-thueringen.de - bitte verweisen Sie hier auf Ihre medways-Mitgliedschaft.
  • Ihr Stellenangebot bei der ThAFF einreichen.
  • Dieses erscheint dann unverzüglich und kostenlos auf der medways Karriere-Seite. Die Übersicht wird täglich aktualisiert.

  • Sie sind interessierte/r BewerberIn?

    » Schauen Sie regelmäßig hier vorbei und melden Sie sich bei unseren Mitgliedsunternehmen und -institutionen!
    Wir wünschen allen Bewerbern und Arbeitgebern viel Erfolg!



    ↑ zurück nach oben ↑





    ◼Kompetenzbörse



    Der medways-Expertise-Marktplatz



    Hier finden Sie Kompetenzen und Kooperations-Angebote unserer Mitgliedsunternehmen und Kooperationspartner.
    Sie sind Mitglied und möchten Ihre eigene Angebote platzieren? Kontaktieren Sie uns: info@medways.eu oder 03641/8761040

    Weitere Unterstützungsangebote, Informationen und Fördungsmöglichkeiten in der Corona-Krise finden Sie auf unserer Themenseite


    Serbischer Distributor von pharmazeutischen, medizinischen und kosmetischen Produkten und medizinischen Geräten sucht Lieferanten
    Das serbische Unternehmen hat mehr als 26 Jahre Erfahrung im Großhandel und in der logistischen Unterstützung für die Pharmaindustrie. Mit Sitz in Belgrad hat es sich zu einem der führenden Unternehmen im Bereich des Imports und der Registrierung von pharmazeutischen und medizinischen Produkten entwickelt. Das Unternehmen importiert und erwirbt auch alle notwendigen Zertifikate für medizinische Geräte. Es liefert die Produkte seiner Partner an das umfangreiche Netz von Krankenhäusern (auch für klinische Studien), Apotheken, Impfstationen und Arztpraxen. Das Unternehmen arbeitet sowohl mit multinationalen Unternehmen als auch mit kleinen Herstellern zusammen und hat Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Partnern aus den EU-Ländern sowie aus europäischen Ländern außerhalb der EU (Russland, Ukraine, Moldawien, Weißrussland, Bosnien-Herzegowina und Montenegro).

    Das Unternehmen verfügt über die notwendigen Zertifikate für den Import und Vertrieb von Arzneimitteln in Serbien. Es erfüllt die GDP-Anforderungen (Good distribution practices) für die pharmazeutische Industrie, was besonders bei Produkten wichtig ist, die kontrollierte Temperaturbedingungen erfordern, wie z.B. in der so genannten "Kühlkette". Es arbeitet nach den Standards der ISO 9001:2015 und ist Teil des kontinuierlichen Qualitätsüberwachungssystems durch das Gesundheitsministerium der Republik Serbien und der Zertifizierungsstelle.

    Das Unternehmen bietet umfassende Vertriebsdienstleistungen an. Es sucht Hersteller und Lieferanten von pharmazeutischen, medizinischen und kosmetischen Produkten, um diese Produkte auf dem serbischen Markt zu verkaufen. Das Unternehmen bietet auch Dienstleistungen an, die den Vertriebsprozess ergänzen, wie z.B. Lagerhaltung im eigenen Betrieb, Transport und Logistik im ganzen Land und Unterstützung bei der Suche nach Marketingpartnern. Seine Dienstleistungen umfassen auch den Umgang mit pharmazeutischen Produkten, die von außerhalb der EU importiert werden und auf die Freigabe warten, den Import von Produkten, medizinischen Geräten, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetika für eine klinische Studie.

    Vorteile und Innovationen
    Mehr als 26 Jahre Erfahrung als Pharmadistributor.

    Eigenes modernes, spezialisiertes Lager, das sich in Belgrad befindet und dank dessen das Unternehmen einen reibungslosen Transport der Produkte der Partner in alle Teile des Landes gewährleisten kann.

    Das Unternehmen hat einen großen Endkundenstamm von über 400 staatlichen und privaten Gesundheitseinrichtungen.

    Es arbeitet zusammen mit:
    -Ministerium für Gesundheit der Republik Serbien,
    -Agentur für Medikamente und medizinische Geräte der Republik Serbien,
    -Nationaler Krankenversicherungsfond von Serbien,
    -Institut für öffentliche Gesundheit von Serbien "Dr. Milan Jovanović Batut",
    -Stop TB Partnership Global Drug Facility.

    Produkte:
    Das Unternehmen sucht medizinische Geräte und Produkte aus der pharmazeutischen Industrie und Medizin, die für die Behandlung von Tuberkulose (TBC) bzw. für Stammzellentransplantation, Herzchirurgie, Anästhesie, Intensivpflege, Orphan Drugs, Onkologie, Neurologie, Psychiatrie, Urologie und Gastroenterologie eingesetzt werden. Das Unternehmen ist auch auf der Suche nach kosmetischen Produkten, die es in Serbien vertreiben kann. Die Produkte und Medizinprodukte können sowohl registriert als auch unregistriert sein.

    Der potentielle Kunde könnte auch ein Unternehmen sein, das klinische Studien in Serbien durchführt, für pharmazeutische Produkte, medizinische Geräte, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika.

    Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle unter info@medways.eu oder 03641-8761040. Wir werden dann gern den Kontakt herstellen.

    Gehonte Teile für COVID-19 Laboraustatter gesucht
    Ein Hersteller von Laborausrüstungen für COVID-19 Tests sucht einen Hersteller, der folgendes Teilespektrum produzieren kann:

      Kolben mit gehonter Oberfläche:

    • Durchmesser: 1,25 mm – 7 mm
    • Länge: ca. 50 mm
    • Der Kolben läuft durch eine Dichtung ohne Öl

    Wenn Sie in der Lage sind, diese Teile zu fertigen, melden Sie sich bitte bei:
    Thomas Rücker
    Inhaber, Geschäftsführer, IPOL - Institut für Produktionsorganisation und Logistik GmbH
    Ilmenau, Deutschland
    www.ipol.eu

    Voigt Electronic: freie Produktionskapazitäten
    Voigt Electronic produzieren mit 45 Mitarbeitern Elektronik Baugruppen und Geräte für die deutsche Industrie.
    Sie unterhalten ein Qualitätssicherungssystem nach ISO 9001.
    Voigt Electronict besitzt keine Medizinproduktezulassung, haben jedoch erfolgreich Medizinproduktekomponenten als Zulieferer produziert .
    Nachfolgend zwei Referenzprodukte:

    Sauerstoffsystem OXYJET
    Zahnmedizin Depotphorese®-Gerät Original II

    Bei Voigt Electronic bestehen noch freie Produktionskapazitäten: Diese Kapazitäten bestehen in der in Bestückung von Leiterplatten, dem dazugehörigen Einkauf, sowie einer Montage in Gehäuse mit Inbetriebnahme,Verpackung und Versand.

    Bei Interesse, besuchen Sie Voigt Electronic bitte direkt auf der Homepage.

    Gemeinsam gegen das Virus: EPSa unterstütz bei der Produktion von medizinischen Geräten in der Coronakrise

    Im Zuge der Corona-Pandemie steigt die Nachfrage nach medizinischen Geräten. Die Firma EPSa – Elektronik & Präzisionsbau Saalfeld GmbH will als etablierter EMS-Lieferant aktiv helfen und bietet an, Ihre Produktionslinien auf Beatmungs-, Sauerstoff- oder andere wichtige medizinische Geräte auszurichten.

    EPSa ist ein ausgewiesener Spezialist in der Produktion von medizintechnischem Gerät, mit allen dafür notwendigen Zertifikaten.
    Die Thüringer können die großen namhaften Hersteller von Beatmungsgeräten europaweit unterstützen, die seit Wochen am Anschlag arbeiten und Ihren Versorgungsauftrag sehr ernst nehmen. Geschäftsführer Ali Sahin bietet an: „EPSa wäre nicht nur bereit einzelne Bauteile zu liefern, sondern auch die komplette Distribution der medizinischen Geräte zu übernehmen. Wir stellen als ISO 13485 zertifiziertes Haus unsere Ressourcen sehr gern zur Verfügung, um die Engpässe am Markt zu überwinden. Unter Verzicht unseres eigenen Profits wollen wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen und unseren Teil zur Bewältigung der Corona- Krise beitragen.“
    Erste Kontakte gibt es bereits. Die Signale sind positiv, aber noch nicht konkret. Die Saalfelder Medizintechnikspezialisten stehen für alle Anfragen, sei es zu Ambulanzausstattung, Defibrillatoren oder medizinischen Steuerungsgeräten, bereit.

    Kontakt:
    EPSa GmbH
    Remschützer Straße 1
    07318 Saalfeld
    Telefon +49 3671 595-0
    Telefax +49 3671 595-100
    E-Mail saalfeld@epsa.de
    Web www.epsa.de

    Weitere Informationen auf der Website unter dem LINK zu Corona-Hilfe
    Pressemitteilung
    Flyer

    Für Gespräche und Auskünfte stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

    Jörn Hansen – Sales Director – E-Mail +49 3671 595-171 Klaus Rupprecht – BDM - Medical – E-Mail +49 3671 595-178

    ↑ zurück nach oben ↑