Branchenverband Medizintechnik
und Biotechnologie.






Nachrichten aus Medizintechnik und Biotechnologie:
Innovationen, Regulatorik, Weiterbildungen



Übersicht

◼ Neues aus unserem Netzwerk


  • Pilotkunden gesucht für intelligente Lieferantensuche
  • JenaWirtschaft: Tagesworkshop: »Planung & Optimierung von Standorten «
  • oxaion GmbH: Regulatorisch abgesichert - UDI ist lesbar und korrekt | ERP-Softwarelösungen für die MT
  • Applyo Jena GmbH: Laborräume zu vermieten
  • TU Ilmenau forscht zu neuen Formen der Organisation von Arbeit
  • VERGÜNSTIGTES JOBTICKET FÜR IHRE MITARBEITER // RABATT-AKTION FÜR MEDWAYS-MITGLIEDER
  • Perkutane Herzpumpen von Novapump GmbH // entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IOF und dem UKJ
  • QM-Abhilfe für KMUs: Cloud-Software-Lösung „Qsistant“
  • Mehr Reichweite für Ihre Veranstaltungen: Der Netzwerktimer Thüringen bietet nach seinem Relaunch ein Plus an technischen Funktionalitäten für Netzwerke und Anwender

  • ◼ Neues aus der Branche


  • Fördermöglichkeiten: Wettbewerb get started 2gether für Gründer und junge Unternehmen
  • Unternehmensportal Life Science Thüringen „LIST“ // Jetzt anmelden!
  • Zugangsmöglichkeiten zum GKV-Markt: Innovationsportal der Techniker Krankenkasse




  • ◼ NEUES AUS UNSEREM NETZWERK




    Pilotkunden gesucht:


    für Testung intelligenten Lieferantensuche



    Im Rahmen eines Branchen-Netzwerktreffens durften wir die TMG Consultants GmbH (www.7Q1.de) kennenlernen, die mit der Software „7Q1–AI for Procurement“ ein intelligentes Tool für die Lieferantensuche anbietet:

    So funktioniert „7Q1–AI for Procurement“
    Über einen Fragebogen werden Parameter der Suche detailliert abgefragt und dann mögliche Anbieter/Lieferanten in einer ersten Vorschlagsliste mit 10-20 Hits zusammengestellt. Diese wird dann vom suchenden Unternehmen bewertet und auf Basis dieser Bewertung erfolgt dann noch einmal eine detaillierte Suche, wobei nicht nur das „normal zugängliche“ Internet durchsucht, sondern auch z.B. Daten aus Messe-, Projekt- und Forschungsberichten in 70 verschiedenen Sprachen für die Suche herangezogen werden. Dem Unternehmen wird dann eine Liste mit bis zu 100 möglichen Kontakten zur Verfügung gestellt, die Kontaktdaten, Entfernungsangaben und eine Bewertung der Passgenauigkeit enthalten. Im Prozess und bei der Bewertung der Ergebnisse leistet die TMG Consultants GmbH nach eigenen Angaben einen zusätzlichen umfangreichen Support. Eine Präsentation zum Angebot finden Sie hier >>>

    Probe-Lizenznutzung im Verbund: Vorteile
    Wir als Branchenverband möchten das Tool gern für die Branche testen; da eine kostenfreie, zeitlich begrenzte Probenutzung jedoch nicht vorgesehen, und der Erwerb von Lizenzen relativ preisintensiv ist, ist es für uns momentan schwer einzuschätzen, ob das Tool wirklich hält, was es verspricht. Vor diesem „Dilemma“ stehen auch die Unternehmen selbst. Daher bietet medways e.V. an, eine Jahreslizenz zu erwerben und die Kosten dafür auf 4 „Pilotanwender“ aufzuteilen (Kosten pro „Pilot“ 1.500 €). Wenn das Tool Ihre Erwartungen erfüllt, können wir es als Verband erwerben und Ihnen entsprechend Ihrer Bedarfe eine Nutzung ermöglichen.

    Anmeldung zur Probenutzung bis 15.02.:
    Wenn Sie Interesse haben, das Tool für Ihre Lieferantensuche auszuprobieren, melden Sie sich bitte bis zum 15.02.2023 bei uns unter info@medways.eu. Wenn mindestens 4 interessierte Unternehmen zusammenkommen, könnten wir eine befristete Jahreslizenz erwerben.

    ↑ zurück nach oben ↑




    JenaWirtschaft: Tagesworkshop


    »Planung & Optimierung von Standorten - aktuelle Trends und Themen«



  • Datum: 16.03.2023, ab 9 Uhr (Einlass: 8:30 Uhr)
  • Veranstaltungsort: Sparkassen-Arena Jena, Köstritzer Business-Lounge (großer Saal), Keßlerstraße 28, 07745 Jena

  • Unternehmen stehen bei der Standortplanung und -optimierung vor einem komplexen, langwierigen Prozess. Begrenzte und teure Gewerbeflächen, bestehende Budgetvorgaben sowie zunehmende rechtliche und gesellschaftliche Anforderungen bilden nur einige der zahlreichen Herausforderungen. Sei es der Neubau oder die Erweiterung von Betriebsstätten - die Standortwahl ist ein strategischer und zugleich risikobehafteter Entscheidungsprozess mit weitreichenden Auswirkungen auf die unternehmerische Tätigkeit.

    Nicht nur im Rahmen der Gründungsphase, sondern auch im weiteren Verlauf der Unternehmensentwicklung stehen Betriebe vor der Komplexität der Standortplanung. Ursachen für eine Standortbewertung können beispielsweise eine notwendige Erweiterung der Produktion, ein Mitarbeitendenzuwachs, aber auch veränderte rechtliche und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sein.

    Der Tagesworkshop soll wesentliche Herausforderungen und aktuelle Leitthemen bei der Standortplanung sowie -optimierung thematisieren, Best-Practice Beispiele vorstellen und Impulse geben. Die vierteilige Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Unternehmen, vom Start-Up bis zum internationalen Leitunternehmen. Die Veranstaltung besteht dabei aus folgenden Themenbereichen und wird durch Expert:innen von Drees & Sommer vorgestellt:

  • Smart Factory - Auf dem Weg zur effizienten Produktion
    (Referent: Alexander Mai - Hauptansprechpartner Industrie, Mitteldeutschland)
  • Industry meets Sustainability - Impulse für Nachhaltigkeit und Energieeffizienz
    (Referentin: Franziska Hasse | Managerin ESG Consulting)
  • New Work meets Industry - Ein Ansatz zu innovativen Arbeitswelten in der Industrie
    (t.b.d.)
  • Von der ersten Idee zur neuen Produktion - Faktoren für ein erfolgreiches Projekt
    (Andreas Rost | Associate Partner – Projektmanagement Mitteldeutschland)

  • Die Teilnahme ist kostenfrei.
    Eine Anmeldung ist bis zum 13. März 2023 via Email an jenawirtschaft@jena.de möglich.
    Alle Veranstaltungsdetails finden Sie hier >>>

    Die Veranstaltung wird aus Mitteln der Impulsregion Erfurt-Weimar-Jenafinanziert.

    Kontakt für Rückfragen:
    JenaWirtschaft - Wirtschaftsförderungsgesellschaft Jena mbH
    Patrick Werner
    Telefon: +49 3641 87300-34
    E-Mail: patrick.werner@jena.de

    ↑ zurück nach oben ↑




    oxaion GmbH: Regulatorisch abgesichert - UDI ist lesbar und korrekt


    ERP-Softwarelösungen für die Medizintechnik



    In den letzten 3 Jahren haben wir unsere ERPSoftwarelösungen für die Medizintechnik, oxaion open und oxaion easy Medizintechnik um viele Funktionen rund um UDI und EUDAMED erweitert. Die neuesten Erweiterungen betreffen die Erstellung von XML-Dateien für den Upload in die EUDAMED und die UDI-Übernahme und Dokumentation bei Handelswaren. Einen wichtigen Meilenstein, der regulatorisch für viele Unternehmen interessant sein wird, haben wir jetzt vorgenommen: Die Verifizierung und Dokumentation der UDI. Somit können alle Beteiligten sicher gehen, dass die UDI lesbar und den Vorgaben entsprechend erstellt wurde.
    Vollständige Pressemeldung >>>

    ↑ zurück nach oben ↑




    Applyo Jena GmbH: Laborräume zu vermieten

    Lage im Gewerbegebiet Jena Göschwitz mit Technologie-orientiertem Branchenmix


    Hauptmieter der Laborflächen ist die Applyo Jena GmbH, die sich auf die Entwicklung, Produktion und Vertrieb von biomedizinischen Produkten spezialisiert hat. Ab Mai 2023 stehen interessierten Einrichtungen Laborflächen in flexiblem Umfang zur Verfügung.
    Das Exposé mit den Details und Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier >>>

    ↑ zurück nach oben ↑




    TU Ilmenau forscht zu neuen Formen der Organisation von Arbeit

    Umfragen und Veranstaltungen im Rahmen des BMBF geförderten Forschungsprojektes „InnoFARM“




    Das Projekt
    InnoFARM ist ein vom BMBF gefördertes Forschungsprojekt im Rahmen der Maßnahme „REGION.innovativ“, koordiniert vom Fachgebiet Unternehmensführung/Organisation der TU Ilmenau. Ziel von InnoFARM ist es, durch die Erprobung, Erforschung und Verstetigung neuartiger Modelle von Arbeit das wirtschaftliche Potenzial der strukturschwachen Region Thüringen zu heben und zu fördern. Im Projektflyer >>> und auf der Webseite innofarm-thueringen.org >>> finden Sie weiterführende Informationen.

    Bitte um Teilnahme: Umfrage zu neuen Formen der Organisation von Arbeit
    Im Rahmen des Projektes möchte der Fachbereich Unternehmensführung/Organisation der TU Ilmenaun die Bedürfnisse und Ansatzpunkte für die Region Thüringen ermitteln und anschließend bedarfsgerechte Methoden und Werkzeuge für innovatives Arbeiten zur Verfügung stellen. Dabei sind Sie gefragt! Mittels einer Online-Umfrage sollen die Innovationstätigkeit in Thüringen, Interessen hinsichtlich neuer Formen der Organisation von Arbeit, mögliche Potenziale und bereits genutzte Fähigkeiten identifiziert werden.
    Weitere Informationen zur Umfrage finden Sie in diesem Flyer >>>. Zur Umfrage selbst gelangen Sie hier >>>.

    Einladung zu den InnoFARM-Stammtischen
    Diese Veranstaltungsreihe umfasst verschiedenste Themen aus und rund um das Projekt, die von externen ReferentInnen vorgestellt werden. Nach dem Vortrag wird Zeit und Raum für Diskussionen, Austausch und Kennenlernen bei einer geselligen Stammtischrunde gegeben. Die Teilnahme ist kostenlos und sowohl in Präsenz als auch online möglich. Sie und Ihre Mitarbeitenden sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung! Mehr Informationen und die Anmeldemöglichkeit zu den Stammtischen finden Sie hier >>>.

    ↑ zurück nach oben ↑




    Vergünstigtes Jobticket für Ihre Mitarbeiter


    Rahmenvertragskonditionen für medways-Mitglieder



    Für wenig Geld bequem zur Arbeit kommen und auch noch in der Freizeit in Jena und in der Region unterwegs sein - das bietet Ihnen das Job-Ticket mit medways-Rabatt

    medways e.V. hat mit dem Jenaer Nahverkehr einen Rahmenvertrag geschlossen, der es den Mitarbeitenden unserer Netzwerkmitglieder ermöglicht, das Job-Ticket („Abo Plus“) für den Nahverkehr um 15% günstiger zu erhalten.

    Das ist das Job-Ticket:
    Sie können mit dem Job-Ticket alle Busse, Straßenbahnen und Regionalbahnen im VMT-Gebiet nutzen. Sie haben damit die Möglichkeit, in Jena zu fahren oder ein Job-Ticket zum Beispiel für die Verbindung von Jena nach Erfurt zu nutzen. Wählen Sie bei der Beantragung einfach die entsprechenden Tarifzonen aus. Je größer die Tarifzone, desto teurer das Ticket. Das Job-Ticket ist personengebunden. Wie beim „Abo Plus“ fahren ein Erwachsener und zwei Kinder bis einschließlich 14 Jahren montags bis freitags ab 18 Uhr und an Wochenenden sogar ganztägig kostenfrei mit. Ein Hund fährt ganztägig kostenfrei mit.

    Und so erhalten Sie Rabatt:
    Um die Vorteile des Job-Tickets zu nutzen, sind mindestens fünf Teilnehmer eines Unternehmens oder einer Organisation (wie zum Bespiel medways e.V.) nötig – und das schaffen wir als Netzwerk! Der Arbeitgeber des Job-Ticket-Nutzers gibt dem Mitarbeitenden monatlich steuerfrei einen Betrag von 20 Euro (oder mehr) zum Jobticket hinzu, beispielsweise über die Lohnabrechnung, und kann dies dem Nahverkehr gegenüber in Form einer Erklärung glaubhaft versichern. Als Dankeschön setzt der Jenaer Nahverkehr einen Rabatt in Höhe von 15% auf das Jobticket. Die Mindestvertragslaufzeit je Nutzer beträgt 4 Monate, danach ist es jederzeit zum Monatsende kündbar.

    In ganz Jena unterwegs für unter 30 € - eine Beispielrechnung:
    Sie möchten ein AboPlus-Ticket vom Wohnort Maua zum Arbeitsort im Jenaer Stadtzentrum nutzen. Das AboPlus-Ticket kostet für diesen Radius regulär 58,80 € pro Monat. Ihr Arbeitgeber erklärt sich bereit, Ihnen 20 € pro Monat hinzuzugeben. Der Jenaer Nahverkehr gewährt daraufhin einen Rabatt auf das gesamte Ticket in Höhe von 15%. Das AboPlus kostet nach Abzug des 15%-Rabatts also nur noch 49,98 €. Der Arbeitgeber steuert 20 € bei, sodass der Fahrgast selbst nur noch 29,98 € pro Monat zahlen muss.

    Wer profitiert?
    Arbeitnehmer, die einen entspannten und klimaschonenden Arbeitsweg wünschen.
    Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter dabei unterstützen möchten.
    medways, indem wir helfen und unserem Netzwerkgedanken Rechnung tragen können.
    Der Nahverkehr, weil er Gäste hinzugewinnt.

    Was passiert, wenn das "49-Euro-Ticket" kommt?
    Dann wird sich der Nahverkehr direkt an seine Abonnenten richten und gemeinsam das günstigere Ticket festsetzen.

    Klingt spannend?
    Melden Sie sich bei uns per E-Mail an info@medways.eu

    ↑ zurück nach oben ↑




    Perkutane Herzpumpen von Novapump


    entwickelt in enger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IOF und dem UKJ



    Forschung mit Herz rettet Menschenleben: Jenaer Forscher und Unternehmer entwickeln Pumpen und Klappen zur Unterstützung des Herzens

    Forschenden und Unternehmern aus Jena liegen Menschen am Herzen – im wahrsten Sinne des Wortes. Gemeinsam mit dem Jenaer Start-up NovaPump sowie dem Universitätsklinikum Jena hat das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF innovative Herzklappen und -pumpen entwickelt. Anlässlich des Weltherztages am 29. September blicken wir zurück auf die Geschichte einer langjährigen und herzlichen Kooperation:
    Zur vollständigen Pressemeldung >>>

    ↑ zurück nach oben ↑




    QM-Abhilfe für KMU:

    Cloud-Software-Lösung „Qsistant“



    Zwei der maßgeblichen Herausforderungen, die vor allem kleine und mittlere Unternehmen unseres Netzwerkes umtreiben, sind der Aufbau und die Pflege eines Qualitätsmanagementsystems. Bereits im Rahmen unseres Technologiescoutings im Frühjahr 2022 konnten wir die MiQ GmbH & Co. KG gewinnen, uns ihre Cloud-Software-Lösung Qsistant vorzustellen:

    Dabei handelt es sich um ein Cloud-basierte Dokumenten- und Prozessverwaltung für Qualitätsmanagement, Zertifizierungen und Audits in kleinen und mittleren Unternehmen. Der Fokus liegt auf einer Anwender-freundlichen Gestaltung und auf der Reduzierung auf die für das Qualitätsmanagement wesentlichen Punkte. Mittels intelligenter Systeme werden Dokumentenfreigaben, Prozessgrafiken und verknüpfte Dokumente einfacher und damit zeiteffizienter umgesetzt. Die Software ist zudem praxisorientiert und „agil“: Fehlt eine für das Unternehmen wichtige Funktion, so kann diese Funktion von MiQ GmbH & Co KG ergänzend programmiert und im nächsten Update allen Bestands-Kunden aufgespielt werden.

    Wir danken der MiQ GmbH & Co. KG für Ihren Besuch in Jena – Interessierte können die Vortragsunterlagen unter info@medways.eu anfragen.

    ↑ zurück nach oben ↑





    Netzwerktimer Thüringen


    Mehr Reichweite für Ihre Veranstaltungen



    Logo NWT

    Was ist der Netzwerktimer Thüringen? Der 2019 gegründete Netzwerktimer Thüringen ist eine Online-Plattform zur Darstellung aller Veranstaltungstermine der teilnehmenden Thüringer Netzwerke. Unter https://netzwerktimer-thueringen.de/ erhalten Besucher der Seite einen breiten Überblick in Kalenderform. Die Daten werden tagesaktuell von allen teilnehmenden Netzwerk-Webpräsenzen abgerufen, zahlreiche Filterfunktionen, beispielsweise nach Thema, Dauer oder Teilnahmekosten, ermöglichen eine intuitive Führung durch die Plattform. Von jedem Termin im Netzwerktimer erfolgt zudem eine Rückverlinkung zur Kalenderseite des veranstaltenden Netzwerkes, um die Sichtbarkeit des Netzwerkes zu garantieren.

    Vorteile für Netzwerke und Anwender: Mit seinem Relaunch bietet der Netzwerktimer Thüringen zahlreiche technische Möglichkeiten, die die Veranstaltungssuche für Anwender einfacher gestalten, beispielsweise in Form der erweiterten Filterfunktionen. Für die veranstaltenden Netzwerke bietet sich die Möglichkeit, Ihre Zielgruppe genau anzusprechen, wodurch die Angebote genau vom richtigen Kundenkreis gefunden werden können. Auch visuell hat sich der Netzwerktimer „herausgeputzt“, und liefert die gewünschten und gesuchten Veranstaltungen nun noch übersichtlicher. Durch den Zuwachs an teilnehmenden Netzwerken seit seiner Gründung konnte der Netzwerktimer Thüringen sein inhaltliches Veranstaltungs-Spektrum stetig erweitern, und sich damit thüringenweit zu einem wichtigen Service-Portal etablieren.

    Wer kann den Service des Netzwerktimers Thüringen nutzen? Unter https://netzwerktimer-thueringen.de/ kann jeder potentiell Interessierte die für sich passenden Veranstaltungen suchen. Beitreten und eigene Veranstaltungen veröffentlichen können Thüringer Netzwerke, Landesgesellschaften und Einrichtungen mit eigenen technologieorientierten Veranstaltungsreihen. Auch die Platzierung von Einzelterminen, ohne den Abschluss einer Jahresmitgliedschaft, ist möglich.

    Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne unter info@medways.eu.

    ↑ zurück nach oben ↑




    ◼ NEUES AUS DER BRANCHE




    Fördermöglichkeiten: get started 2gether

    für Gründer und junge Unternehmen



    Der Wettbewerb bietet Gründern und jungen Unternehmen (nicht älter als 5 Jahre) aus Thüringen die Möglichkeit, ihre innovative Technologie mit einer der zehn wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen in Thüringen gemeinsam zu beforschen und weiterzuentwickeln. Zusätzlich profitieren Sie von dem umfassenden Netzwerk und den zahlreichen Kontakten in den gemeinnützigen wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen (WINAFO). Die Sieger des Wettbewerbs erhalten eine Förderung von bis zu 200 T€. Eine Bewerbung ist bis zum 09.03.2023 möglich. Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter https://www.gs2g.de/

    ↑ zurück nach oben ↑




    Unternehmensportal Life Science Thüringen „LIST“


    Jetzt anmelden!



    Die Landesenwticklungsgesellschaft Thüringen (LEG) hat in Kooperation mit medways e.V. das neue Unternehmensportal LiST >>> eröffnet, um den Akteuren der Gesundheitswirtschaft in Thüringen regional und überregional zu noch mehr Sichtbarkeit zu verhelfen. Bisher sind auf der Plattform 350 Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Kliniken, Netzwerke und Vereine vertreten, wobei sich die Daten aus der Unternehmensdatenbank der LEG speisen.

    Schon vertreten?
    Bitte prüfen Sie, ob Ihr Unternehmen bzw. Ihre Einrichtung >>> schon auf der Plattform dargestellt wird und ob Sie sich selbst tatsächlich in Ihren Schwerpunktkategorien wiederfinden.

    Noch nicht vertreten - Platzierung geplant?
    Sie sind noch nicht auf der Plattform vertreten, möchten sich hier aber in Zukunft präsentieren, um zusätzliche Sichtbarkeit zu erhalten bzw. von eventuellen Kooperationspartnern oder Kunden besser gefunden zu werden, wenden Sie sich gern an uns:

    per Mail an info@medways.eu oder
    telefonisch unter 03641-8761040.

    ↑ zurück nach oben ↑




    Zugangsmöglichkeiten zum GKV-Markt:


    Innovationsportal der Techniker Krankenkasse



    Wegbegleiter zu relevanten Informationen zum GKV-Markt
    medways ew.V. berät Sie, wenn es um Tipps für den verbesserten Zugang zum Markt der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) geht - wir waren für Sie "vor Ort". Eine Möglichkeit ist das InnovationsPortal der techniker Krankenkasse. Es bietet Interessenten, die ihr Medizinprodukt bei den GKV platzieren, und damit im deutschen Gesundheitswesen etablieren möchten.

    Das Portal stellt hilfreiche Tipps und Methoden bereit für die Ausgestaltung und Weiterentwicklung der Idee, die wichtigsten Regelungen, Anforderungen und Zugangswege des ersten Gesundheitsmarktes und die spezifischen Suchfelder der Techniker.

    Über den TK-Innovationssteckbrief besteht außerdem die Möglichkeit, mit der Krankenkasse selbst in einen qualifizierten Kontakt zu treten und die Innovation dort auch einzureichen. Innerhalb einer Zeitspanne von maximal fünf Werktagen gibt es ein Feedback zur eingereichten Innovation, mit dem Status der Weichenstellung auf dem GKV Markt.

    medways empfiehlt die Nutzung dieses Portals bereits während der Medizinprodukt-Entwicklung, um von Anfang an die Nutzen-Perspektive der Techniker Krankenkasse, und damit die Patientensicht mit einfließen zu lassen.

    Weitere Informationen finden Sie hier >>

    ↑ zurück nach oben ↑