medways e.V. wird unterstützt vom Freistaat Thüringen und aus Mitteln des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE-OP 2014-2020)






medways e.V. wird gefördert vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft.




Kompetenz-Börse


Der medways-Expertise-Marktplatz



Hier finden Sie Kompetenzen und Kooperations-Angebote unserer Mitgliedsunternehmen und Kooperationspartner.
Sie sind Mitglied und möchten Ihre eigene Angebote platzieren? Kontaktieren Sie uns: info@medways.eu oder 03641/8761040

Weitere Unterstützungsangebote, Informationen und Fördungsmöglichkeiten in der Corona-Krise finden Sie auf unserer Themenseite




cocoon GmbH - sichere und einfache Verpackungen von optische Komponente.


Optische Bauteile für Labor-, Medizin- und Kameratechnik, aber auch empfindliche Baugruppen erfüllen höchste Anforderungen und sind äußerst präzise gefertigt. Der Transport und die Lagerung dessen bringt viele Herausforderungen mit sich, da die Oberflächen hochempfindlich sind und daher nicht als geeignete Kontaktflächen genutzt werden können. Die cocoon GmbH aus Magdala kommt nun mit einer patentierten Lösung für eine sichere und einfache Verpackung dieser Waren. Die neue Lösung ist in dieser Form einzigartig und schließt eine wichtige Lücke im Markt.

Für weitere Informationen schauen Sie bitte in der Pressemitteilung.




ruhlamat GmbH - fertige Lösungen für die Produktion von Schutzmasken


ruhlamat GmbH bietet fertige Lösungen für die Produktion von Schutzmasken an.

Für weitere Informationen schauen Sie bitte in den Flyer.




Gehonte Teile für COVID-19 Laboraustatter gesucht


Ein Hersteller von Laborausrüstungen für COVID-19 Tests sucht einen Hersteller, der folgendes Teilespektrum produzieren kann:

    Kolben mit gehonter Oberfläche:

  • Durchmesser: 1,25 mm – 7 mm
  • Länge: ca. 50 mm
  • Der Kolben läuft durch eine Dichtung ohne Öl

Wenn Sie in der Lage sind, diese Teile zu fertigen, melden Sie sich bitte bei:
Thomas Rücker
Inhaber, Geschäftsführer, IPOL - Institut für Produktionsorganisation und Logistik GmbH
Ilmenau, Deutschland
www.ipol.eu




Voigt Electronic: freie Produktionskapazitäten


Voigt Electronic produzieren mit 45 Mitarbeitern Elektronik Baugruppen und Geräte für die deutsche Industrie.
Sie unterhalten ein Qualitätssicherungssystem nach ISO 9001.
Voigt Electronict besitzt keine Medizinzulassung, haben jedoch erfolgreich Medizinprodukte produziert als Zulieferer.
Nachfolgend zwei Referenzprodukte:

Sauerstoffsystem OXYJET
Zahnmedizin Depotphorese®-Gerät Original II

Bei Voigt Electronic bestehen noch freie Produktionskapazitäten: Diese Kapazitäten bestehen in der in Bestückung von Leiterplatten, dem dazugehörigen Einkauf, sowie einer Montage in Gehäuse mit Inbetriebnahme,Verpackung und Versand.

Bei Interesse, besuchen Sie Voigt Electronic bitte direkt auf der Homepage.




Gemeinsam gegen das Virus:
EPSa unterstütz bei der Produktion von medizinischen Geräten in der Coronakrise



Im Zuge der Corona-Pandemie steigt die Nachfrage nach medizinischen Geräten. Die Firma EPSa – Elektronik & Präzisionsbau Saalfeld GmbH will als etablierter EMS-Lieferant aktiv helfen und bietet an, Ihre Produktionslinien auf Beatmungs-, Sauerstoff- oder andere wichtige medizinische Geräte auszurichten.

EPSa ist ein ausgewiesener Spezialist in der Produktion von medizintechnischem Gerät, mit allen dafür notwendigen Zertifikaten.
Die Thüringer können die großen namhaften Hersteller von Beatmungsgeräten europaweit unterstützen, die seit Wochen am Anschlag arbeiten und Ihren Versorgungsauftrag sehr ernst nehmen. Geschäftsführer Ali Sahin bietet an: „EPSa wäre nicht nur bereit einzelne Bauteile zu liefern, sondern auch die komplette Distribution der medizinischen Geräte zu übernehmen. Wir stellen als ISO 13485 zertifiziertes Haus unsere Ressourcen sehr gern zur Verfügung, um die Engpässe am Markt zu überwinden. Unter Verzicht unseres eigenen Profits wollen wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen und unseren Teil zur Bewältigung der Corona- Krise beitragen.“
Erste Kontakte gibt es bereits. Die Signale sind positiv, aber noch nicht konkret. Die Saalfelder Medizintechnikspezialisten stehen für alle Anfragen, sei es zu Ambulanzausstattung, Defibrillatoren oder medizinischen Steuerungsgeräten, bereit.

Kontakt:
EPSa GmbH
Remschützer Straße 1
07318 Saalfeld
Telefon +49 3671 595-0
Telefax +49 3671 595-100
E-Mail saalfeld@epsa.de
Web www.epsa.de

Weitere Informationen auf der Website unter dem LINK zu Corona-Hilfe
Pressemitteilung
Flyer

Für Gespräche und Auskünfte stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Jörn Hansen – Sales Director – E-Mail +49 3671 595-171 Klaus Rupprecht – BDM - Medical – E-Mail +49 3671 595-178